Inchenhofen    

Feuer unterm Dach

Inchenhofen (mok) Das dürfte Seltenheitswert haben: In Inchenhofen wird gerade ein neues Feuerwehrgebäude für ein neues Feuerwehrauto gebaut, und nun muss man sich auf die Suche nach einer neuen Führungsmannschaft machen. Vorsitzender und Kommandant traten bei der Jahreshauptversammlung im Gasthof Voglbräu nicht mehr an, Nachfolger konnten noch nicht gefunden werden.

Nachdem Kommandant Richard Hartmann am Ende seines Rückblicks bereits angekündigt hatte, dass er sein Amt niederlegen will, tat dies dann auch noch der Vorsitzende Thomas Heilgemeir. Ebenso ließen sich ihre jeweiligen Stellvertreter, Manfred Walch und Johann Hundseder, nicht mehr aufstellen. Da jedoch auch keine Nachfolger aus der Versammlung nominiert werden konnten, bleiben die Amtsgeschäfte vorübergehend die nächsten Wochen solange kommissarisch in ihren Händen, bis erneut Wahlen stattfinden werden. Alle übrigen Posten der Vorstandschaft konnten jedoch besetzt werden, so dass der noch zu findende neue Vorsitzende zumindest eine funktionierende Struktur vorfindet.
Richard Hartmann zeigte sich vor allem enttäuscht über die für ihn mangelnde Zusammenarbeit mit der Gemeinde und dem Gemeinderat hinsichtlich der laufenden Arbeiten zum Feuerwehrhaus und zur Anschaffung eines Feuerwehrautos. Die vielen Stunden, die das Arbeitsgremium der Freiwilligen Feuerwehr mit Recherche, Besichtigungen und Planung zugebracht hatte, führten nicht zum von ihnen gewünschten Ziel und zu gemeinsamen Entscheidungen. So dankte er zum Schluss allen Anwesenden für das gute Miteinander und hob hervor, dass seine Entscheidung nicht an den Feuerwehrlern liege.
Auch Thomas Heilgemeir sagte Dank für neun ereignisreiche, oft diskussionsfreudige, aber auch gesellige und gewinnbringende Jahre als Vorsitzender und hofft, dass sich bald jemand für die vakanten Posten findet.
Bürgermeister Karl Metzger, der als Wahlleiter fungierte, bedauerte die Entschlüsse, hoffte jedoch auf ein "Zusammenfinden für die Sache" in den nächsten Wochen.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 03.06.2019 00:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief