Hilgertshausen    

Bauwagen brennt: Mann schläft darin

Michelskichen - Am Sonntagmorgen brach in einem zum Jugendtreff umgebauten Bauwagen in Hilgertshausen-Tandern im Ortsteil Michelskirchen ein Feuer aus. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen übernommen. Zum Zeitpunkt des Brandes schlief in dem Bauwagen ein junger Mann, der aber rechtzeitig wach wurde und sich ins Freie retten konnte.


Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord berichtet, wurde am Sonntag gegen 8.30 Uhr ein im Bauwagen schlafender 19-Jähriger von Brandgeruch geweckt. Er hielt sich zu diesem Zeitpunkt alleine in der Hütte auf, nachdem er dort bis in die frühen Morgenstunden mit anderen Jugendlichen gefeiert hatte. Der junge Mann konnte sich selbst ins Freie retten und wurde anschließend mit einer leichten Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.
Die umliegenden Feuerwehren konnten den Brand löschen, die Hütte wurde jedoch komplett zerstört. Den Brandschaden beziffert die Polizei nach ersten Schätzungen auf einen mittleren vierstelligen Euro-Betrag.
Brandursache sei vermutlich der unsachgemäße Betrieb des Holzofens in der Hütte gewesen, so ein Polizeisprecher. Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache hat die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck übernommen.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 06.12.2021 17:48 Uhr