Dasing    

Sprengung in Dasing Teil einer Serie

Dasing - Die Geldautomaten-Sprengung am 13. Mai im Dasinger Ortsteil Lindl ist weiter ungeklärt. Laut Landeskriminalamt (LKA) dauern die Untersuchungen des Sprengstoffs weiter an. Ein Sprecher erklärte, diese Arbeit der Waffenexperten des Kriminaltechnischen Instituts sei sehr zeitaufwendig.


Eingeschaltet ist ebenfalls die Staatsanwaltschaft, allerdings nicht die Augsburger, die eigentlich zuständig wäre, sondern jene in Bamberg. Pressesprecher Alexander Baum bestätigte das. Insgesamt werde aktuell in zehn Fällen von Geldautomaten-Sprengungen ein "zentralisiertes Ermittlungsverfahren" geführt, was vermutlich der Grund für die Zuständigkeit von Bamberg ist. Weiter sagte Baum, die überregionalen, teils internationalen Ermittlungen liefen "unter Hochdruck" weiter.
Wie berichtet, hatten unbekannte Täter in der Nacht auf Freitag, 13. Mai, gegen 2.45 Uhr auf dem Parkplatz von Jimmy's Funpark unweit der A 8 den Automaten explodieren lassen. Ob und wie viel Geld sie entwendet haben, gab die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt. tama


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 20.05.2022 17:35 Uhr