Dasing    

Ein Ärztehaus für Dasing

Dasing - Allseits Zufriedenheit im Gemeinderat: Dasing erhält ein Ärztehaus mit Apotheke und verdankt das einem privaten Investor. Entstehen soll die Einrichtung in dem Neubau, der den ehemaligen Lechner-Wirt ersetzt. Der Rat hatte sich von Anfang an zur Friedberger Straße hin auch eine gewerbliche Nutzung des Baus gewünscht; bisher schien aber nur die Schaffung von Wohnungen wirtschaftlich zu sein.

Wie Bürgermeister Andreas Wiesner (FWD) am Dienstagabend erläuterte, wird es sich bei der Apotheke im Erdgeschoss um einen Laden auf dem neuesten Stand mit einem Kommissionierautomaten handeln. Bei diesem Gerät werden die vom Kunden benötigten oder gewünschten Arzneimittel automatisch in der richtigen Menge und Dosierung bereitgestellt. In die Arztpraxis im ersten Stock sollen zwei Allgemeinärzte einziehen. Für Apotheke und Praxis gibt es bereits Interessenten, wie Wiesner auf Anfrage sagte.
Arzt und Apotheke sind zwar in Dasing bereits vorhanden; Mediziner Josef Glas wird aber in absehbarer Zeit in Ruhestand gehen, deshalb ist das Ärztehaus ein wichtiger Schritt für die Gemeinde, die medizinische Versorgung längerfristig sicherzustellen. Damit wird die Friedberger Straße, betonte Wiesner, zugleich deutlich aufgewertet. Von 19 vorgesehenen Wohnungen bleiben 14.
Laut Bauamtsmitarbeiter Karl Gamperl wird das Gebäude nach Norden etwas erweitert. Der vorgesehene Durchgang zur Sparkasse wird damit etwas schmaler. 45 Parkplätze sind vorgesehen, davon 24 im Freien, der Rest in einer Tiefgarage. Mitarbeiter des Ärztehauses sollen in der Zufahrt zum Möbelhaus parken.

Von Andreas Alt



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 17.02.2021 16:30 Uhr