Dasing    

Rentnerin gibt 20 000 Euro der "Polizei"

Dasing - Eine Rentnerin übergab in der vergangenen Woche einen hohen Geldbetrag an falsche Polizeibeamte. Die Seniorin aus Dasing hat am Mittwoch, 17. Juni, mehrere Anrufe eines falschen Polizeibeamten erhalten. Der unbekannte Mann stellte sich als "Hauptkommissar König" vor und schüchterte sie mit der seit längerem bekannten Masche der Einbrecherbande ein. Der Unbekannte wies die Frau an, mit niemandem über die Telefonate zu sprechen. Aus Sorge um ihr Vermögen ging die Seniorin schließlich auf die Forderung des falschen Polizeibeamten ein und übergab ihr Geld an die Polizei. Sie hob bei einer Bank über 20 000 Euro ab und legte das Bargeld an einem vereinbarten Platz vor ihrem Haus ab. Am Donnerstagabend zwischen 18 und 18.30 Uhr holte ein unbekannter Mann das Geld ab.


Die Kriminalpolizei Augsburg bittet nun um Zeugenhinweise an die Telefonnummer 0821/323-3810: Wem fiel am Donnerstagabend der Geld-Abholer auf? Er soll etwa 30 bis 35 Jahre alt sein, hat kurze blond-rote Haare mit Undercut und ist Raucher. Wem sind mögliche weitere Personen in Dasing, insbesondere im Bereich Rettenberger Straße, Ziegelweg, Paarstraße und Mühlstraße aufgefallen? Ebenso werden Hinweise auf mögliche verdächtige Fahrzeuge sowie Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen, besetzt mit mehreren männlichen Personen, in besagter Gegend erbeten.
Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass sie niemals um Geldbeträge bitten würde und auch nicht anbieten würde, Geld sicher zu verwahren. Ebenso sollen am Telefon keine Details zu finanziellen Verhältnissen preis gegeben werden. Bei verdächtigen Anrufen soll die Polizei verständigt werden.
Weitere Informationen zu Betrugsmaschen und Tipps, wie man sich davor schützen kann, sind im Internet zusammengefasst unter polizei-beratung.de.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 25.06.2020 15:58 Uhr



 
Drucken Speichern Senden Leserbrief