Dasing    

Schlammloch sorgt für Ärger

Dasing/Aichach-Friedberg - Das Schlammloch im Gleisbereich auf der Strecke der Paartalbahn zwischen Friedberg und Dasing, aufgrund dessen die Züge verspätet fahren, verärgert die Fahrgäste. Auch am Donnerstag waren Züge wieder spät dran oder fielen gleich ganz aus. Wie berichtet, dürfen Züge wegen des Schlammlochs auf 900 Metern zwischen Friedberg und Dasing nur 20 Stundenkilometer statt sonst 120 fahren.

paartalbahn

So meldet sich der "sehr verärgerte" Fahrgastverband Pro Bahn zu Wort: "So gut wie jeder Zug hat mindestens fünf Minuten Verspätung, sehr viele kommen derzeit mit 15 bis 20 Minuten Verspätung in Ingolstadt oder Augsburg an - dann sind die Anschlusszüge weg, was für Reisende mit entfernteren Zielen häufig eine Verspätung von einer Stunde am Zielbahnhof bedeutet." Pro-Bahn-Sprecher Winfried Karg weiter: "Viele Pendler, die nur die Paartalbahn benutzen, erleben derzeit eine Verdoppelung ihrer Zugfahrzeit - und zwar täglich." Daher fordert der Fahrgastverband, kurzfristig Busse einzusetzen, die von Schrobenhausen aus so losfahren, dass die Anschlüsse in Ingolstadt erreicht werden.
Am Donnerstagmorgen fielen etliche Züge von Augsburg nach Friedberg und umgekehrt aus. Die Bayerische Regiobahn teilte am Donnerstagmorgen mit, dass es weiterhin "aufgrund von witterungsbedingten Infrastrukturstörungen zu Verspätungen von bis zu 15 Minuten und zu eventuellen Ausfällen kommt. Derzeit ist keine Prognose zur Dauer der Störung möglich." Grund seien "Abweichungen im Betriebsablauf".
Von der Deutschen Bahn erhielt unsere Zeitung die Information, dass es sich bei der "Langsamfahrstrecke" um eine Vorsichtsmaßnahme handle, da an dieser Stelle die Schienen getauscht beziehungsweise in die richtige Lage gebracht werden müssten. Die Reparatur bedürfe Spezialmaschinen und Fachfirmen. Sobald Kapazitäten zur Verfügung stehen, werde dies umgehend durchgeführt.

Von Ines Speck


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 23.05.2019 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief