Dasing    

Afghanen im Laster eingesperrt

Dasing - Polizei und Rotes Kreuz befreiten am Freitag am Autohof in Lindl bei Dasing drei junge Flüchtlinge aus einem Sattelauflieger. Sie hatten mit Klopfzeichen auf sich aufmerksam gemacht. Die Männer stammen aus Afghanistan und sind wohlauf.

Schleuser am Autohof

Wie die Polizei Friedberg gestern mitteilte, sei sie am Freitag gegen 13.30 Uhr von einem Tankwart des Autohofs informiert worden. Bei ihm stehe ein Lkw-Fahrer, der Klopfgeräusche aus seinem Sattelauflieger höre. Mehrere Streifen fuhren nach Lindl, hörten ebenfalls Klopfen und Rufe und öffneten deshalb den verplombten Auflieger. Sie fanden zwei 19-Jährige und einen 16-Jährigen, die sich mit Schlafsäcken und persönlichen Gegenständen zwischen Möbelstücken versteckt hatten. Der Auflieger war mehrere Tage zuvor in Südosteuropa beladen und verplombt worden und sollte durch Deutschland in die Schweiz transportiert werden. Dem 45 Jahre alten mazedonische Fahrer legt die Polizei nach aktuellem Ermittlungsstand kein Verschulden zur Last. Die Ermittlungen zu den Hintergründen und Drahtziehern laufen weiter, wie die Polizeiinspektion Friedberg mitteilt.

Von Carina Lautenbacher


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 21.05.2019 00:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief