Baar    

Baar erklingt

Baar - Die vergangenen eineinhalb Jahre hat die Blaskapelle Baar bei ihrer Jahreshauptversammlungen Revue passieren lassen. In der Mehrzweckhalle wurden bei dieser Gelegenheit über 30 Mitglieder geehrt.


blaskapelle-jhv
Bei der Jahreshauptversammlung der Blaskapelle Baar wurden einige Ehrungen durchgeführt (von links): Lidwina Schrettle, Birgit Franz, Gabi Schmid, Anita Ruisinger, Lena Klostermair, Ilona Landes, Franziska Harlander, Alexander Baumgartner, Rebecca Anzinger, Matthias Leinfelder, Elisabeth Winter-Steiner, Martina Bachmeir, Patrick Steppich, Luisa Kürbis, Hubert Bartlmä, Carola Schrettle, Michael Bissinger, Lisa Zach, Marina Riedelsberger, Lea Specht und Kunigunde Ruisinger. Foto: Wasyl Zakopets


Aufgrund der Corona-Pandemie stand das Vereinsleben bei der Blaskapelle eine ganze Weile still. Dennoch gab es auch im Jahr 2020 und im ersten Halbjahr 2021 Höhepunkte, über die sich alle freuen.
Der Verein hat 213 Fördermitglieder und begeistert 80 Kinder, Jugendliche und Erwachsene für die Musik. Vor allem die Musikalische Früherziehung für Kinder von drei bis sechs Jahren und "Die Musikzwerge", eine Eltern-Kind-Musikgruppe für Kinder im Alter von eineinhalb bis drei Jahren freuen sich über starken Zulauf. Beide Angebote werden von der ersten Vorsitzenden und ausgebildeten Erzieherin Kunigunde Ruisinger geleitet und sind für die Nachwuchsarbeit im Verein nicht mehr wegzudenken.
Gleichzeitig wird nach wie vor großer Wert auf die qualitativ hochwertige Ausbildung der Musikanten gelegt. So konnten trotz mehrmaliger Verschiebungen und Online-Unterricht im vergangenen Jahr wieder zehn Musikanten erfolgreich die D1- beziehungsweise D2-Bläserprüfung ablegen.
Da das Geschehen in Baar lange Zeit nicht musikalisch begleitet werden konnte, wurde im Januar auf Spendenbasis und mit Hilfe von Familie Kopfmüller eine Christbaumaktion auf die Beine gestellt, die sehr gut angenommen worden ist und in den nächsten Jahren wiederholt werden soll. Ebenfalls wurde der Verein in dieser Zeit von der Sparkasse Aichach-Schrobenhausen, der Firma Winter Treppen, der Schlossbrauerei Unterbaar und der VR-Bank Handels- und Gewerbebank durch Spenden unterstützt.
Große Freude herrscht im Verein aufgrund der Aufnahme in das neue "Impuls"-Förderprogramm für Amateurmusik in ländlichen Räumen. Diese Förderung soll den Musizierenden Impulse für den zeitnahen Neustart nach dem Lockdown ermöglichen und wird in Baar mit dem Projekt "Baar erklingt" umgesetzt.
Daher fand auch das Vereinsjubiläum zum 20-jährigen Bestehen der Blaskapelle Mitte Juli unter diesem Motto statt. Bereitgestellt wird die Förderung im Rahmen des Programms "Neustart Kultur" von Kulturstaatsministern Monika Grütters, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 28.07.2021 17:16 Uhr