Augsburg    

„Lach(s)-Tartar auf Salat“

Augsburg-Land – Peter Schwarzer aus Diedorf ist stolz: Denn er ist bei der TV-Sendung „Das perfekte Dinner“ dabei. Zusammen mit vier Hobbyköchen aus Augsburg nimmt er an dem TV-Kochwettstreit teil.


<p>&bdquo;Lach(s)-Tartar auf Salat&ldquo; </p>

Peter Schwarzer aus Diedorf zeigt nicht nur Kochzutaten, sondern am Donnerstag, 2. April, bei „Das perfekte Dinner“ auch, was der selbständige Hausmann alles auf den Tisch zaubern kann.


Das TV-Format „Das perfekte Dinner“ gilt als Quoten-Hit. Jede Woche treten fünf engagierte Hobbyköche in einem Kochwettstreit gegeneinander an. Dabei lädt jeder Freizeitküchenmeister jeweils die anderen vier zu einem möglichst perfekten Dinner ein – das dann von den Gästen bewertet wird. Und zwar nicht nur danach, ob es geschmeckt hat und möglichst perfekte Gastgeberfähigkeiten bewiesen wurden, sondern in der neuen Staffel der Sendereihe auch in den Kategorie „Dekoration und Atmosphäre“. Die fünf Testessen werden zusammenhängend innerhalb einer Woche gezeigt, an jedem Sendetag steht die Dinnereinladung eines anderen Gastgebers im Mittelpunkt.

Schwarzer ist seit eineinhalb Jahren, wie er es nennt, „selbstständiger Hausmann“ und nicht nur deshalb begeisterter Freizeitkoch. Dass der Sender Vox so frei war, ihn als Diedorfer bei der Augsburger Themenwoche mitmachen zu lassen, liegt sicher auch an der Persönlichkeit Schwarzers. Seit 1952 sammelt der 63-Jährige nämlich alles rund um Clowns und plant ein Clown-Museum. Bezüglich Errichtung und Standort hat er sogar schon Gespräche mit Diedorfs Bürgermeister Otto Völk geführt, auch aber bei der Stadt Augsburg angeklopft. Da nimmt es freilich wenig Wunder, dass seine Tischdekoration bei seinem „perfekten Dinner“ unter dem Thema „Clowns“ stand. Und, dass die Vorspeise wortspielerisch den Titel „Lach(s)-Tartar auf Salat“ trug.

Ja, welche Gerichte nebst dieser Vorspeise zauberte Hobbykoch Peter Schwarzer denn dann beim Kochwettstreit? „Als Hauptgang gab es Hirschrücken mit echt schwäbischen Spätzle und Rosenkohl“, erzählt Schwarzer. „Dazu Soße und in Wein gegarte Birne.“ Und als Nachtisch servierte Schwarzer ein Eis-Frühlingsparfait mit Schokospiegel.

Für die Aufnahmen suchten sage und schreibe drei Kamerateams die Privatwohnung von Schwarzer auf. „Da war ganz schön was los“, berichtet Schwarzer. Die Teams kamen um 8 Uhr morgens und blieben bis Mitternacht. Dabei begleiteten sie Schwarzer beim Einkauf der Kochzutaten in den örtlichen Einkaufsladen und zur Hirschzucht in Oberschöneberg, filmten Schwarzer beim Kochen und die Gäste beim Bestaunen von Schwarzers Wohnung.

Ob Schwarzer bei dem Wettstreit den schwarzen Peter zog oder als Sieger hervorging? Das darf und will der Diedorfer nicht verraten. Da bleibt nur: Fernsehapparat anschalten und Peter Schwarzer die Daumen drücken.

Info: Bis Freitag, 3. April, jeweils ab 19 Uhr ist auf dem TV-Sender Vox der Wettstreit der Freizeitköche aus Augsburg und Diedorf zu sehen. Die Sendung mit Peter Schwarzer wird am Donnerstag, 2. April, ab 19 Uhr ausgestrahlt.



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 30.03.2009 18:33 Uhr