Augsburg    

Campus Cat angefahren: Fans spenden für verletzten Kater

Augsburg (kd) Campus Cat ist Augsburgs wohl bekannteste Katze. Der Vierbeiner entspannt gerne in den Hörsälen der Universität oder streift über das Uni-Gelände und lässt sich von den Studenten mit Streicheleinheiten verwöhnen. Vor Kurzem allerdings wurde der Kater auf dem Heimweg von der Uni von einem Auto angefahren. Bekannte der Besitzerin, die den Unfall beobachtet hatten, informierten diese, und der Kater kam direkt in eine Tierklinik. Die Campus-Katze hatte nach dem Unfall Verletzungen an den Hinterbeinen und verlor einen Zahn.

a210519-campus-cat-augsburg2

Mittlerweile ist er den Umständen entsprechend wohlauf, doch die Rechnung für die Tierklinik kostet die Besitzerin rund 1000 Euro. Um dieser unter die Arme zu greifen, haben die Betreiber der Campus-Cat-Facebookseite einen Spendenaufruf gestartet. "Die Campus Cat hat uns die letzten Jahre fast jeden Tag an der Uni besucht, uns mit seiner Anwesenheit aufgemuntert, mit uns gekuschelt, uns bei Prüfungsstress beruhigt mit seiner gechillten Art und uns auch online immer wieder mit witzigen und süßen Bildern unterhalten. Wir finden, da ist es gerecht, wenn wir jetzt etwas zurückgeben", schreiben die Initiatoren.
Die Fans der Campus Cat nahmen sich den Aufruf zu Herzen: Binnen kürzester Zeit war die 1000-Euro-Marke geknackt. Mittlerweile sind fast 3300 Euro auf dem Spendenkonto eingegangen. "Wir sehen gerade, dass das Spendenziel in unter 30 Minuten geknackt wurde und sind absolut sprachlos! Das ist unglaublich, vielen vielen Dank! Wenn jetzt noch ein wenig für die Katzenhilfe Augsburg und Umgebung zusammenkommt, hat Campus Cat mit zehn Katzenlängen Abstand die tollsten Fans und Studis der Welt", bedanken sich die Initiatoren auf der Facebook-Seite des Uni-Katers.
Während die Spendensammlung weiter läuft, kuriert sich der vierbeinige Patient zu Hause aus.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 21.05.2019 08:58 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief