Augsburg    

Guter Rutsch in den Ruhestand

Augsburg - Morgens aufstehen, in die Arbeit fahren. Abends geht es wieder nach Hause. Jahr für Jahr geht das so, bis zum Ruhestand - und dann folgt der Sturz ins schwarze Loch: kein Rhythmus, keine Aufgabe, kein Sinn mehr. Mit Problemen wie diesen beschäftigt sich das Verbundprojekt FISnet in den kommenden vier Jahren. Die Ergebnisse sollen Modell werden für die gesamte Bundesrepublik.


a060515-manroland854818_060515
manroland web systems ist einer der Partner im Projekt FISnet. Die Belegschaft dort ist zum überwiegenden Teil älter als 50 Jahre. Foto: manroland web systems


FISnet steht kurz für "Flexible and Individualized Service Networks". Übersetzt: Flexible und individualisierte Dienstleistungsnetzwerke. Vorstellen kann sich unter dem Begriff niemand etwas. Das Projekt stellt einen Versuch dar, Antworten zu finden auf die Schwierigkeiten, die auf jeden lauern können, wenn der Eintritt ins "dritte Lebensalter" ansteht, der Wechsel also aus der aktiven Erwerbstätigkeit in den Ruhestand.

Von Markus Höck


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 09.05.2015 23:01 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief