Altomünster    

Dachau zieht die Notbremse

Dachau - Die Sieben-Tage-Inzidenz hat im Landkreis Dachau an drei aufeinanderfolgenden Tagen den Wert von 100 überschritten. Wie bereits angekündigt, treten daher ab Donnerstag, 25. März, neue Regeln in Kraft.


Der ausschlaggebende Wert lag laut Landratsamt am Sonntag bei 105,2, am Montag bei 124,6 und gestern bei 146,5 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern innerhalb der letzten sieben Tage. Daher gilt ab Donnerstag im Landkreis Dachau, dass Treffen nur noch mit Angehörigen des eigenen Hausstands sowie einer weiteren Person gestattet sind. Einkaufen ist in den meisten Läden nur noch über "Click & Collect" möglich (abgesehen von den bekannten Ausnahmen). Von 22 bis 5 Uhr ist der unbegründete Aufenthalt außerhalb einer Wohnung untersagt.
Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten und vergleichbare Kulturstätten sowie botanische Gärten sind geschlossen. Die Ausübung von Mannschaftssport ist untersagt. Der Betrieb und die Nutzung von Sportplätzen, Fitnessstudios, Tanzschulen und anderen Sportstätten sind nur unter freiem Himmel und nur für kontaktfreien Sport zulässig. Angebote der beruflichen Aus- und Weiterbildung sowie der Erwachsenenbildung sind in Präsenzform untersagt, ebenso Instrumental- und Gesangsunterricht.
Der Schulunterricht findet diese Woche noch im Wechselbetrieb statt. Ausnahmen bei einzelnen Schulen gelten entsprechend weiter. In den Kindertageseinrichtungen gilt ebenfalls die ganze Woche der eingeschränkte Regelbetrieb.



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 23.03.2021 17:33 Uhr