Altomünster    

Bundeswehr hilft bei Corona-Tests

Dachau - Seit gestern unterstützen vier weitere Soldaten der Bundeswehr die Alten- und Pflegeeinrichtungen im Landkreis Dachau, die einen Bedarf bei den nun drei Mal in der Woche durchzuführenden Tests des Pflegepersonals angemeldet haben. In zwei Teams führen die Soldaten bis auf Weiteres montags bis samstags die Schnelltests in Abstimmung mit den Einrichtungen durch.


Die vom Landratsamt Dachau gemeinsam mit dem Roten Kreuz seit Dezember organisierten dezentralen Schnelltestmöglichkeiten für Besucher von Bewohnern von Alten-, Pflege- beziehungsweise Behinderteneinrichtungen werden fortgesetzt. Dies teilte gestern das Landratsamt mit. Bis zum Ende des Lockdowns - aktuell der 14. Februar - werden die Schnelltests immer samstags von 10 bis 12 Uhr im Dachauer Adolf-Hölzl-Haus angeboten. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Impfungen laufen - aufgrund der verfügbaren Impfdosen - nur im geringen Umfang von lediglich 450 Erstimpfungen in dieser Woche weiter. Die Terminzuteilung zu den Impfzentren erfolgt über die bayernweite Impfsoftware. Anmeldung und Registrierung ist online unter impfzentren.bayern.de oder von Montag bis Samstag zwischen 9 und 13 Uhr unter der kostenfreien Telefonnummer 116 177 möglich.
Die Zuweisung zu den Impfzentren erfolgt automatisiert anhand einer Zuordnung auf Basis der Postleitzahlen des Wohnorts und kann nicht geändert werden. In diesem Zusammenhang weist das Landratsamt Dachau aber darauf hin, dass Personen, die selbst nicht mehr mobil sind und auch keine Angehörigen zur Unterstützung vor Ort haben, einen Fahrdienst zum jeweils zugewiesenen (einzig zuständigen) Impfzentrum über die Krankenkasse abrechnen können, unabhängig von der tatsächlichen Entfernung. Voraussetzung für die Kostenübernahme sei jedoch eine (vorherige) entsprechende Bescheinigung beziehungsweise ein Attest durch den jeweiligen Hausarzt.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 28.01.2021 18:19 Uhr