Altomünster    

Missglücktes Überholmanöver

Am Freitag gegen 16.30 Uhr ist es bei Altomünster zu einem schweren Unfall gekommen. Ein 47-jähriger Münchner fuhr auf der Weiler Straße in Richtung Weil. Vor ihm war ein Lkw unterwegs, der von einem 36-Jährigen aus dem Landkreis Freising gesteuert wurde. Nach einer S-Kurve wollte der Münchner den Lkw überholen und übersah dabei den entgegenkommenden BMW eines 23-Jährigen aus dem Gemeindebereich Altomünster.


Als der Münchner das entgegenkommende Fahrzeug erkannte, scherte er zu früh nach rechts ein, so dass er mit dem Lkw zusammenprallte und anschließend mit dem entgegenkommenden BMW kollidierte. Der überholende Pkw kam daraufhin ins Schleudern und überschlug sich. Der Münchner und seine 51 Jahre alte Beifahrerin kamen mit leichten bis mittelschweren Verletzungen via Rettungshubschrauber in verschiedene Kliniken.
Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 53 000 Euro. Vor Ort waren die Feuerwehren aus Altomünster, Aichach, Eisenhofen, Eichhofen sowie das THW, zudem vier Rettungswagen, vier Notärzte und zwei Rettungshubschrauber. Die Straße war für etwa dreieinhalb Stunden komplett gesperrt.



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 25.10.2020 14:54 Uhr