Aindling    

Eltern fordern Tempo 30

Aindling - "Eine Gefahr für die Gesundheit und Unversehrtheit unserer Kinder und der Senioren" sehen Aindlinger Eltern in der bisher nicht beschränkten Kreisstraße, die am Awo-Seniorenheim vorbeiführt und nahe des Kinderhauses St. Martin liegt. Vertreten durch den Elternbeirat und mit Unterstützung der Heimleiterin Heike Frey haben sie sich daher an Landrat Klaus Metzger gewandt mit der Forderung, dort die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 30 Stundenkilometer zu reduzieren. Genau genommen geht es um die Kreuzung Schulstraße/Schüsselhauser Weg, die die Straßen Gamlinger Straße/Krankenhausstraße durchbricht. Sie wird von Eltern und Kindern auf dem Schulweg sowie Heimweg von Schule und Kinderhaus genutzt. Heike Frey macht zudem auf die Gefahr für Awo-Heim-Bewohner aufmerksam, deren Gehfähigkeit oft eingeschränkt und für die eine Straßenüberquerung ohnehin eine Herausforderung sei. "Es gibt keine Hinweise für Autofahrer, dass hier mit erhöhtem Gefahrenpotenzial zu rechnen ist", erklärt der Elternbeirat.

Aindling - "Eine Gefahr für die Gesundheit und Unversehrtheit unserer Kinder und der Senioren" sehen Aindlinger Eltern in der bisher nicht beschränkten Kreisstraße, die am Awo-Seniorenheim vorbeiführt und nahe des Kinderhauses St. Martin liegt. Vertreten durch den Elternbeirat und mit Unterstützung der Heimleiterin Heike Frey haben sie sich daher an Landrat Klaus Metzger gewandt mit der Forderung, dort die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 30 Stundenkilometer zu reduzieren. Genau genommen geht es um die Kreuzung Schulstraße/Schüsselhauser Weg, die die Straßen Gamlinger Straße/Krankenhausstraße durchbricht. Sie wird von Eltern und Kindern auf dem Schulweg sowie Heimweg von Schule und Kinderhaus genutzt. Heike Frey macht zudem auf die Gefahr für Awo-Heim-Bewohner aufmerksam, deren Gehfähigkeit oft eingeschränkt und für die eine Straßenüberquerung ohnehin eine Herausforderung sei. "Es gibt keine Hinweise für Autofahrer, dass hier mit erhöhtem Gefahrenpotenzial zu rechnen ist", erklärt der Elternbeirat.

Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 08.08.2017 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief