Aichach    

Traumnoten 1,00 an der Wittelsbacher Realschule

Aichach - Wegen Corona gab es auch heuer einen Schichtbetrieb bei der Abschlussfeier mit Zeugnisübergabe an der Wittelsbacher Realschule Aichach. Die Übergabefeier fand am Donnerstag also zweimal statt. Einmal für die Klassen 10a und e, und einmal für die 10 b, c und d. Jeweils ein Elternteil konnte zugegen sein. Zudem konnte die Zeugnisvergabe an die 140 Absolventinnen und Absolventen per Livestream mitverfolgt werden. Drei Entlassschüler erreichten die Traumnote 1,00. 24 Schülerinnen und Schüler schafften einen Notendurchschnitt von 1,0 bis 1,5, und 52 können eine Eins vor dem Komma vorweisen.


realschule-abschied
Die Schülersprecher Kilian Lesti, Mikael Golling und Valentin Schormair ließen mit ihrer Abschlussrede Erinnerungen an die Schulzeit wach werden. Die Lehrerband überzeugte mit ihrer musikalischen Darbietung und dem Gesang. Fotos: Xaver Ostermayr


Eine Abschlussfahrt oder einen Abschlussstreich gab es nicht. Die Lehrkräfte für Religion und Ethik, Liana Aumüller und Beate Rappel, sagten in ihrer Schulabschlussandacht, dass die Schülerinnen und Schüler zehn Jahre lang den Führerschein gemacht haben, um nun das eigene Boot führen zu können. Zu diesem Boot gehören nunmehr ein Rumpf mit tragfähigem Boden, ein Segel, ein innerer Kompass, die richtigen Leute auf dem Boot sowie ein Anker. "Sammelt Eindrücke und macht an interessanten Orten halt", so die Botschaft der beiden Lehrkräfte. Pfarrer Karl-Heinz Reitberger erteilte sodann den Segen.
Schulleiter Hans Friedrich Stock freute sich, dass nach einer Durststrecke wieder eine Feier stattfinden konnte. Er gratulierte allen Entlassschülerinnen und -schülern zur Abschlussprüfung. Es war eine Prüfung ohne Zwischenfälle, so der Realschuldirektor, und "das ist euer Verdienst". Hans Friedrich Stock sagte auch, dass man die Corona-Spielregeln nicht immer verstehen konnte, aber die Jugendlichen haben sich an alles gehalten. "Es ist alles gut gegangen". Er dankte auch den Eltern, die das Ganze mitgetragen haben. Er zeigte sich stolz, was die Leistungen der Abschlussschüler anbelangt. "Ihr habt es bewiesen, dass ihr es drauf habt." Für den Abschlussjahrgang war es trotz Corona eine Abschlussprüfung wie auch in den Jahren zuvor, was den Schwierigkeitsgrad anbelangt. "Die Mittlere Reife zählt was, bitte macht was daraus. Seid mutig und geht eure Wege. Blickt positiv nach vorne", appellierte der Schulleiter an diesem Freudentag an die jungen Leute.
Zwischendurch gab es auf der Bühne unterhaltsame Musik und schönen Gesang durch die Lehrerband mit Constanze Rauch, Johannes Degendorfer, Franz Nenninger, Volker Westphal, Beate Rappel, Christina Seidel, Susanne Mayr und Peter Hosmann. Und der Schüler Maxi Seiler fügte sich am Schlagzeug bei "Mustang Sally" von Wilson Picket oder bei "Long Train Running" von The Doobie Brothers bestens ein. Der Solist Gabriel Thamm von der Klasse 10d wusste am Klavier mit "Striding the Blues" von Wolfgang Wierzyk und "Pink Panther" von Henry Mancini bestens zu überzeugen.


Von Xaver Ostermayr

Den besten Realschulabschluss haben: Verena Krammer, Tina Lechner und Gabriel Thamm mit jeweils der Traumnote von 1,00. Immerhin 52 von 140 Schülerinnen und Schülern haben eine Eins vor dem Komma. Die Reihenfolge: Emilia Felber, Lea Kreppold, Julia Newjem, Julian Pachaly, Simone Heinrich, Lena Stimpel, Leonie Wünsch, Maximilian Haas, Heidi Ammann, Johanna Bauke, Samuel Dorn, Lara Limmer, Ilva Seitz, Alessia Wagner, Klara Winkel, Maximilian Schönwald, Julian Titz, Sebastian Gamperl, Daniel Funk, Robert Kuhn, Felicia Moser, Leonie Murr, Nina Schlecht, Hanna Wörle, Lorenz Greifenegger, Benedikt Manderfeld, Johanna Konrad, Tobias Stangl, Pia Asam, Mark Baumbach, Benedikt Bichlmeier, Kilian Leinfelder, Julian Mayr, Sönke Toaspern, Kilian Lesti, Martha Lohner, Lea-Sophie Schatzer, Katharina Keßler, Sören Boje, Moritz Egger, Lukas Jaskolla, Elisabeth Knauer, Carolin Markgraf, Valentin Roch, Robin Winhard, Mikael Golling, Leon Jung, Emelie Kleiner und David Pürner. XO


realschule-schulbeste
Die Schulbesten der Wittelsbacher-Realschule mit einer Traumnote von 1,00 (von links): Verena Krammer (Klasse 10c), Gabriel Thamm (10d) und Tina Lechner (10b).



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 30.07.2021 15:52 Uhr