Aichach    

Lockerungen ab Sonntag

Aichach-Friedberg - Möglicherweise ist es nur ein kurzes Intermezzo, dennoch lag die Inzidenz im Wittelsbacher Land drei Tage lang unter 100. Das bedeutet, ab Sonntag wird die Notbremse wieder gelockert. Damit sind mehr Kontakte erlaubt, Läden dürfen mit Termin für die Kunden öffnen und auch kontaktfreier Sport im Freien ist wieder möglich.


86,1, 81,7 und 93,6. Das sind die maßgeblichen Inzidenzwerte, die das Robert-Koch-Institut für den Landkreis Aichach-Friedberg für Mittwoch, Donnerstag und Freitag errechnet hat. Ab Sonntag gelten demnach folgende Regelungen im Wittelsbacher Land:

Kontaktregeln: Private Zusammenkünfte des eigenen Haushalts mit einem weiteren Haushalt sind nun wieder möglich. Die Anzahl der Erwachsenen ist auf fünf beschränkt. Kinder unter 14 Jahren zählen nicht mit.

Einzelhandel: Hier gilt "Click & meet". Der Einzelhandel darf für einzelne Kunden nach vorheriger Terminbuchung für einen fest begrenzten Zeitraum öffnen; Pro Kunde muss eine Verkaufsfläche von 40 Quadratmetern zur Verfügung stehen.

Kulturstätten: Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten und vergleichbare Kulturstätten sowie zoologische und botanische Gärten dürfen mit Terminbuchung für Besucher öffnen.
Sport: Kontaktfreier Sport ist möglich mit maximal fünf Personen aus zwei Haushalten; unter freiem Himmel auch in Gruppen von bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren; Außensportanlagen können genutzt werden.

Schulen/Kindergärten: Für den Betrieb in Schulen und Kindergärten in der Folgewoche ist jeweils der Inzidenzwert vom Freitag entscheidend. Der lag gestern bei 93,6. Das bedeutet, dass die Kindergärten im eingeschränkten Regelbetrieb für alle Kinder öffnen; diese werden aber in festen Gruppen betreut. Die Schüler im Wittelsbacher Land haben kommende Woche Präsenzunterricht in allen Jahrgangsstufen. Kann der Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden, greift das Wechselmodell. Außerdem besteht ab Montag eine Testpflicht (siehe Bericht auf Seite 17).

Im Landkreis Dachau gelten weiterhin die Regelungen der Notbremse. Die meisten Schüler bleiben im Distanzunterricht, in Kindergärten gibt es nur Notbetreuung.

Inzidenzuabhängig: Am Mittwoch hatte Markus Söder angekündigt, ab Montag, 12. April, Blumenfachgeschäfte, Gartenmärkte, Gärtnereien, Baumschulen, Baumärkte und Buchhandlungen künftig wieder wie sonstige Geschäfte des Einzelhandels zu behandeln. Sprich: Ihre Öffnung ist ab Montag auch wieder an den Inzidenzwert geknüpft.
Unabhängig von der Inzidenz konnten bisher auch Büchereien öffnen. Wie damit ab Montag verfahren wird, war am Freitag nicht zu klären. In Dachau verwies die Pressestelle darauf, dass dafür noch keine verbindlichen Vorgaben vorlägen. Dasselbe in Aichach-Friedberg. Dort geht man laut Pressesprecherin Teresa Wörle allerdings davon aus, dass für Büchereien dasselbe gelten werde wie für Buchhandlungen.

Von Verena Heißerer


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 09.04.2021 16:35 Uhr