Aichach    

Leichenfund an der Tränkmühle

Tränkmühle - Einen grausigen Fund machten gestern zwei Fischer an der Paar in der Nähe der Tränkmühle. Bei einem Biberbau stießen sie auf eine Wasserleiche. Alarmierte Rettungskräfte bargen die tote Person. Ob es sich um den bereits seit Ende März vermissten 69-jähriger Oberneuler handelt, nach dem immer wieder fieberhaft gesucht wurde, wollte die Kriminalpolizei nicht bestätigen. Eine Identifizierung sei erst nach Abschluss der eingeleiteten Untersuchungen möglich. Dann wird es vermutlich auch Informationen zur Todesursache gegen.


Polizei Vermisster
In der Nähe der Tränkmühle stießen Fischer gestern auf eine Wasserleiche. Rettungskräfte bargen die tote Person, die Untersuchungen zur Identität laufen noch. Möglicherweise handelt es sich um einen 69-Jährigen aus Oberneul, der bereits seit Ende März vermisst wird. Foto: Erich Hoffmann


Bereits sei 31. März wird ein 69-Jähriger aus Oberneul vermisst. Der Mann war aufgebrochen, um alleine einen Spaziergang zu machen. Nachdem er in den darauffolgenden Stunden nicht mehr nach Hause kam, suchten Angehörige nach ihm. Sie fanden sein Auto verlassen an einem von ihm häufig besuchten Uferbereich der Paar im Bereich der Tränkmühle. Sofort startete die Polizei eine umfangreiche Suchaktion nach dem Vermissten.
Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der 69-Jährige möglicherweise in die Paar gestürzt war, waren auch zahlreiche Rettungskräfte von Wasserwacht, DLRG sowie von Feuerwehren im Einsatz. Für Unterstützung aus der Luft sorgte ein Hubschrauber. Zum Einsatz kamen Taucher, im Rahmen der Suchmaßnahmen wurde in einem Teilbereich sogar der Wasserstand der Paar abgesenkt, um sich zu vergewissern, dass der Vermisste nicht tot im Wasser liegt. Alle Maßnahmen endeten erfolglos. Nun könnte der Zufall das Rätsel gelöst haben. roe


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 15.05.2022 16:53 Uhr