Aichach    

Junge Corona-Helden ausgezeichnet

Aichach-Friedberg - Ende Juli startete die Freiwilligenagentur "mitanand & füranand im Wittelsbacher Land" einen Aufruf, Jugendliche und junge Erwachsene zwischen zwölf und 26 Jahren zu nominieren, die sich während der Corona-Beschränkungen im Frühjahr ehrenamtlich für Risikogruppen und andere schwächere Bürger engagiert hatten. Zahlreiche Vorschläge gingen innerhalb kürzester Zeit ein, am Ende waren es über 40 "junge Helden".


coronaheld
Landrat Klaus Metzger bei der Grußbotschaft an die Corona-Helden.

Im gesamten Landkreis hatten junge Menschen Masken genäht und verteilt, Einkaufsdienste organisiert, beim Homeschooling geholfen oder mit digitalem Know-how Online-Gottesdienste erlebbar gemacht oder Webseiten für die Hilfsangebote erstellt. Die jüngste Helferin war im Frühjahr erst elf Jahre alt. "Dass Jugendliche und junge Erwachsene sich freiwillig und ehrenamtlich für Risikogruppen und Schwächere eingesetzt haben, ist ein tolles Signal, das wir auch gebührend anerkennen wollen", erklärt Landrat Dr. Klaus Metzger den Hintergrund für die Auszeichnung. Da Ehrungen vor Ort Corona-bedingt ausfallen mussten, erhielten die jungen Helfer auf dem Postweg eine Dankeschön-Box mit einer Urkunde, einer Prämie für den lokalen Handel, einer Videogrußbotschaft des Landrats mittels QR-Code und lokalen Schmankerln.



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 03.01.2021 14:58 Uhr