Aichach    

Heute Reihentestung im Spital

Aichach-Friedberg - Im Landkreis Aichach-Friedberg sind seit vergangener Woche weitere zwei Personen mit einer bestätigten Sars-CoV-2-Infektion gestorben. Wie Teresa Wörle, Pressesprecherin des Landkreises Aichach-Friedberg, auf Nachfrage bestätigte, sei die jüngere der beiden über 80 Jahre alt gewesen und im Aichacher Krankenhaus verstorben. Der zweite Todesfall ereignete sich im Aichacher Heilig-Geist-Spital. Wie alt die Person konkret war, ließ sich bis Redaktionsschluss nicht klären.


Corona-Ausbruch im Friedberger Klinikum
pixabay, Gerd Altmann

116 Tote, 9563 Fälle seit Beginn der Pandemie

Die Zahl der innerhalb der vergangenen 20 Monate verstorbenen Landkreisbürger steigt somit auf 116 - bei 9563 positiven Laborbefunden in derselben Zeit. Das heißt 1,2 Prozent der bislang positiv getesteten Personen sind mit oder an Covid-19 verstorben.
Derzeit im Aichacher Krankenhaus befinden sich 21 Patienten mit einem positiven Testergebnis, sechs werden auf der Intensivstation behandelt, drei von ihnen werden beatmet.

Derzeit zwei Verdachtsfälle in Aichach

Die Paarstädter Klinik meldete gestern zwei Covid-19-Verdachtsfälle, die Friedberger Klinik keinen. Nach dem Todesfall im Spital in Aichach steht heute, 30. November, erneut eine Reihentestung an. Gestern galten neun Bewohner und drei Mitarbeiter als positiv. Wie viele von ihnen Symptome zeigten, ließ sich auf Nachfrage im Landratsamt nicht klären. Das gilt auch für die weiteren bestätigten Fälle wie etwa im Pfarrer-Knaus-Heim in Kühbach. Dort sind sechs Bewohner und drei Mitarbeiter positiv getestet worden. Sieben Bewohner und eine Mitarbeiterin sind es im Haus Gabriel in Kissing.

Von Bastian Brummer



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 29.11.2021 17:10 Uhr