Aichach    

Bauer sucht Frau: Klappt es auch diesmal mit dem Glück auf dem Bauernhof?

Aichach - Die Hochzeit von Steffi Lüdge und Stephan Finkenzeller war 2019 eines der meist beachteten Ereignisse im Aichacher Land: Der Landwirt aus Sielenbach und die Friseurmeisterin aus dem westfälischen Münster hatten sich über die Fernsehsendung "Bauer sucht Frau" kennen und lieben gelernt. Ihre Geschichte bis zur Trauung in Maria Birnbaum erzählte der TV-Sender RTL über Monate einem Millionenpublikum. Danach war den beiden mehr Privatsphäre vergönnt, und Steffi richtete in dem Weiler einen Friseursalon ein.


bauer-sucht-frau-hubert-andrea
Ein eigenes Bienenhaus hat Ferkel- und Bienenzüchter Hubert Burgstaller aus Unterweikertshofen seiner Favoritin Andrea gebaut. Die 39-jährige Sachbearbeiterin aus Nordrhein-Westfalen lernte er über die TV-Show "Bauer sucht Frau" kennen. Freunde haben den Junggesellen dazu angemeldet. Auf die gleiche Weise kam übrigens auch Stephan Finkenzeller aus Sielenbach in Kontakt mit seiner jetzigen Frau Steffi. Foto: TVNOW/Stefan Gregorowius


Ob die aktuelle Staffel von "Bauer sucht Frau" ebenso glücklich endet? Zu wünschen wäre es, diesmal gleich doppelt. Denn in der 17. Ausgabe, die am Montag startete, sind gleich zwei Heiratswillige aus der Region vertreten. Melina Braun aus Hilgertshausen (wir berichteten) und Hubert Burgstaller aus Unterweikertshofen. Der 40-Jährige aus dem Erdweger Ortsteil hat sich auch schon ein Favoritin ausgesucht: Andrea, eine 39-jährige Sachbearbeiterin aus Nordrhein-Westfalen. Sie hat er zur "Hofwoche" auf seinem Anwesen willkommen geheißen. Am Dienstag sahen über vier Millionen Zuschauer, wie es dabei zuging.
"Bauer sucht Frau" ist eine seit 2005 in Deutschland laufende Show. Die Landwirte auf Partnerinnensuche werden in einer Pilotsendung mehrere Monate vor Beginn der Staffel vorgestellt. Interessierte Frauen können ihnen persönliche Briefe schreiben. Aus den eingegangenen Bewerbungen wählen die Bauern in der Regel zwei Frauen aus, die RTL zum "Scheunenfest" bittet. Dabei können sich die Landwirte für eine oder beide der Bewerberinnen entscheiden und sie auf ihren Hof einladen. Die angehenden Bäuerinnen müssen sich auf dem Feld und im Stall beweisen und versuchen, das Herz des jeweiligen Bauern zu erobern. Nach einer Woche gehen die Paare wieder getrennte Wege - oder eben gemeinsame.
Harte Arbeit in Gummistiefeln und Blaumann dürfte Andrea in Unterweikertshofen nicht erwarten. "Ich brauche keine Frau, die mir hilft", ließ Burgstaller im Vorfeld wissen. Den Hof mit 15 Hektar Grün- und Ackerland, zwei Hektar Wald, einigen Mutterschweinen, 40 Ferkeln und 40 Hühnern, Enten, Gänsen und Puten bewirtschaftet er zusammen mit seinen Eltern. Im Nebenerwerb, hauptberflich ist er Mitarbeiter einer Betriebskrankenkasse. Sein großes Hobby sind die Bienen, 30 Völker pflegt er. Weshalb ihn RTL auch so vorstellte: "In Oberbayern ist ein Bauer zwar sehr umschwärmt, aber bisher nur von seinen Bienen". Hubert Burgstaller gibt an, seit drei Jahren Single zu sein und auf der Suche nach einer "ganz normalen, netten, natürlichen Partnerin", die auch ein bisserl verrückt sein dürfe. Am Montag zeigte RTL, wie er in der brünetten Andrea seine mögliche Traumfrau erkennt; die zweite Sendung am Dienstagabend berichtete, wie die Norddeutsche in Unterweikertshofen ankam. Mit dem MVV-Bus nämlich. Hubert Burgstaller holte sie an der Haltestelle ab, einen Strauß selbstgepflückter Blumen von der eigenen Wiese in Händen. Gemeinsam marschierten die beiden durchs Dorf, händchenhaltend. Zum Empfang gab's Honigwein auf der Terrasse. Im Haus hatte der Junggeselle das gesamte Obergeschoss für den Besuch freigeräumt und liebevoll ein Zimmer mit großem Balkon eingerichtet. Den Blick über Unterweikertshofen genossen beide schon Arm in Arm.
Weitere acht Folgen bis Ende November
Wie es mit den Zweien weitergeht, kann man in den nächsten Wochen sehen. Bis zum 30. November werden acht weitere Sendungen der Staffel ausgestrahlt. Die verraten dann auch die Erlebnisse von Melina Braun. Die 23-jährige Kinderpflegerin und Kosmetikerin aus Hilgertshausen wird ins benachbarte Bayerisch-Schwaben reisen und dort eine Woche auf dem Hof von Bio-Bauer Mathias verbringen. Der 33-Jährige bewirtschaftet einen Bio-Mischbetrieb mit zehn Hektar Grün- und Ackerland, elf Schweinen, drei Angus-Rindern und 15 Hühnern. Allerdings steht Melina in Konkurrenz: Der gut aussehende Schwabe hat auch Sabrina (33, ebenfalls blond und schlank wie Melina) eingeladen.
Alle Protagonisten von "Bauer sucht Frau" haben sich übrigens vertraglich verpflichtet, nichts über den Fortgang der Sendungen zu offenbaren. Im Trailer zur nächsten Folge kündigt RTL aber schon Dramatisches an: Andrea muss Hubert helfen, einen Bienenschwarm einzufangen, der in Unterweikertshofen auf einen Baum ausgebüxt ist...

Von Wolfgang Glas

bauer-sucht-frau-kuss-1
Bei Steffi Lüdge aus Münster und Stephan Finkenzeller aus Raderstetten klappte es: Die beiden heirateten 2018 - eine von 33 Eheschließungen nach "Bauer sucht Frau".


bauer-frau-melina
Gleich zwei Damen lädt der schwäbische Biobauer Mathias (33) zu sich auf den Hof ein: Melina, Kinderpflegerin und Kosmetikerin aus Hilgertshausen (links), und die 33-jährige Sabrina. Danach entscheidet sich, mit welcher er lieber in die Zukunft geht - oder, ob er Single bleibt. Am vergangenen Montag und Dienstag liefen die ersten beiden Folgen der RTL-Kuppelshow.



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 03.11.2021 16:49 Uhr