Aichach    

Probelauf für Kulturprojekte

Kultur nimmt in der Kleinstadt Aichach einen großen Stellenwert ein. Zu Recht, wie sich am Wochenende auf dem San Depot Fest von IG Rock, Kultur- und Theaterverein zeigte. Rund 150 Besucher zog das kulturelle Zusammenspiel an, die sich von Kunst, Musik und Theater begeistern ließen.


<p>Probelauf für Kulturprojekte </p>

Führte durch das Theaterstück: Richard Bauch.


Bürgermeister Klaus Habermann sagte schon zu Beginn der Veranstaltung, dass das San Depot für ihn ein guter Ort sei, um Kunst und Kultur eine Heimat zu geben. Er sieht das San-Depot-Fest als „Probelauf für weitere kulturelle Projekte“.

Kulturreferent Dr. Erwin Lotter machte klar, dass Aichach mit einem beeindruckenden Kulturprogramm aufwarten kann, was den lokalen Vereinen zu verdanken ist. Das San Depot kann hier aber nur ein Provisorium bleiben auf der Suche nach der lang ersehnten kulturellen Stadthalle.

Eines stellte sich schnell heraus: Das San Depot hat genau die richtige Größe für eine Veranstaltung wie das Fest am Wochenende. Fast familiär genossen hier Besucher wie Veranstalter die kulturellen Projekte - und genau so muss es bei einem solchen Event sein, um die entsprechenden Botschaften mit der Kunst, der Musik und dem Theater liefern zu können.

Das Theaterstück „Wer ist der Hirsch im grünen Forst?“ war ein gelungener Einschub zwischen Musik- und Ausstellungsprogramm. Ordentlich gelacht wurde bei der Suche nach dem Hirschen und am Ende stellte das Ensemble fest, „die allergrößten Hirschen sind heut im San Depot beim Pirschen“.

Die Wildererdrama-Parodie von Anton Ehrlinger wurde von Regisseurin Claudia Flassig „verschrägt“, wie sie ihre Interpretation selbst beurteilte. Die Auswahl fiel auf dieses Stück, weil es rein örtlich gesehen die Begebenheiten des San Depots in sich vereint: Hier gibt es auch Wasser, Wald und eine kleine Schlucht. Claudia Flassig ist eigentlich Realschullehrerin für Deutsch und Kunst, die Leidenschaft fürs Theater setzt sie aber schon lange um. Seit 1986 ist sie schon beim Aichacher Volkstheater. Der Verein feiert nächstes Jahr seinen 30. Geburtstag. Für solche Theaterprojekte hält Claudia Flassig das San Depot für perfekt, gerade der „morbide Charme durch das Provisorische“ erzeuge hier die nötige Stimmung.

Lesen Sie mehr in der AICHACHER ZEITUNG.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 08.09.2013 17:52 Uhr