Aichach    

Reihentest im Spital: 60 Infizierte

Aichach - Am Dienstag fand im Aichacher Heilig-Geist-Spital eine zweite Reihentestung statt. Gestern lagen alle Ergebnisse vor: Insgesamt sind von den etwa 70 Mitarbeitern und 70 Heimbewohnern nun 60 positiv auf Corona getestet worden. Betroffen sind davon 24 Mitarbeiter und 36 Senioren. Das meldete das Landratsamt gestern Nachmittag.


Offenbar breitet sich das Virus rasant aus: Vergangenen Freitag waren laut dem Ergebnis der ersten Reihentestung 15 Mitarbeiter und 15 Bewohnern des Heilig-Geist-Spitals mit Sars-CoV-2 infiziert. Für kommenden Montag ist eine erneute Testreihe in dem betroffenen Heim geplant. Bis Freitag sind zwei der Heimbewohner im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Der erste positive Test bei einem Mitarbeiter wurde am 4. November gemeldet. Bei einer Pressekonferenz am Dienstag hatte Gesundheitsamtsleiterin Kirsten Höper Kritik am Umgang des Heims mit dem Ausbruch geäußert (wir berichteten).
Im Seniorenheim Haus an der Paar in Aichach wurden inzwischen drei Bewohner positiv auf das Coronavirus getestet, die Befunde der Reihentestung stehen noch aus. Ebenfalls betroffen sind zwei Einrichtungen im Landkreis-Süden: Wie das Landratsamt gestern meldete, ist bei Pro Seniore in Friedberg ein Bewohner mit Corona infiziert. Dort ist eine Reihentestung in Planung, die Ermittlung der Kontaktpersonen läuft. Im Pflegezentrum Ederer in Mering blieb es auch nach einem Schnelltest möglicher Kontaktpersonen bei einem positiv getesteten Mitarbeiter. vga



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 20.11.2020 17:38 Uhr