Aichach    

Dr. Pürner kritisiert Markus Söders Corona-Kurs

Aichach - "Corona: Gesundheitsamtsleiter kritisiert Staatsregierung" - so titelte das Nachrichtenportal des Bayerischen Rundfunks, BR24, am gestrigen Montag. In dem Online-Artikel geht es um den Leiter des Staatlichen Gesundheitsamtes Aichach-Friedberg, Dr. Friedrich Pürner.

Der Mediziner, der im Wittelsbacher Land unter anderem über die Einhaltung der Hygienezustände in Alters- und Pflegeheimen, Krankenhäusern und Schulen wacht, übt in dem Artikel Kritik an der Anti-Corona-Strategie von Ministerpräsident Markus Söder - und damit auch an seinem obersten Dienstherren.
Pürner hadert seit Längerem mit den Maßnahmen, die er als Gesundheitsamtleiter umsetzen soll. Bereits mehrfach äußerte er Zweifel am PCR-Test. Mit dessen Hilfe werden Corona-Infektion nachgewiesen. Pürner hält dieses gängige Testverfahren jedoch für ungenau.

Ebenfalls hielt der Gesundheitsamtsleiter nicht mit seiner Meinung in puncto Corona-Warn-App der Bundesregierung hinterm Berg. In einem Interview mit der AICHACHER ZEITUNG erklärte er vor einigen Monaten, er werde sich die App nicht herunterladen und könne sie auch nicht empfehlen. Warum? Weil die App nicht unterscheiden könne, ob zum Zeitpunkt des Kontakts ein Mund-Nasen-Schutz getragen wurde, beziehungsweise wie intensiv der Kontakt war.

In einem früheren Gesprächen äußerte der Mediziner zudem Bedenken in Bezug auf die Gefährlichkeit des Virus. Er glaube nicht, so Pürner, dass es je eine sogenannte Erste Corona-Welle gegeben habe. Zuletzt, als wir über die Auswirkungen der Sommerferien auf das Infektionsgeschehen im Landkreis Aichach-Friedberg berichteten, riet Dr. Friedrich Pürner: Bürger sollten ruhig verreisen und sich quasi nicht von den Warnung verschiedener Landes- und Bundespolitikern beirren lassen.
Diese und ähnliche Überzeugungen verbreitet der Gesundheitsamtsleiter auch regelmäßig über den Nachrichtendienst Twitter.

Von Thomas Winter



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 05.10.2020 17:21 Uhr



 
Drucken Speichern Senden Leserbrief