Aichach    

Photovoltaik boomt

Aichach - Während in den allermeisten Gemeinden im Wittelsbacher Land mehr Strom erzeugt als verbraucht wird, sieht es in Aichach und Friedberg anders aus; das macht sich am Ende auch in der Landkreisbilanz bemerkbar: Vergangenes Jahr wurden im Landkreis Aichach-Friedberg etwa 36,5 Millionen Kilowattstunden mehr Strom verbraucht als grüne Energie erzeugt; die Absatzmenge belief sich auf über 566 Millionen Kilowattstunden. Bei Biomasse, Windkraft oder Wasserkraft hat sich kaum etwas getan. Dafür gingen in den vergangenen drei Jahren über tausend Photovoltaikanlagen (PV) ans Netz und erzeugen regenerative Energie - solange die Sonne scheint.


pv-anlage
Fast 8000 PV-Anlagen - große und kleine - liefern inzwischen Sonnenstrom im Wittelsbacher Land. Rechnet man die Anlagen in Hilgertshausen-Tandern und Altomünster noch dazu, kommt man fast auf 9000. Im Ranking des E.ON-Energieatlasses landet der Landkreis Aichach-Friedberg bundesweit auf dem 13. Platz. Der Index "Grüne Energiemeister" setzt sich dabei aus folgenden Parametern zusammen: Installierte Leistung von Ökostromanlagen pro Quadratkilometer; Bürgerengagement (Verbreitung privater Ökostromanlagen und Ökostromnutzung) und Patent-Anmeldungen im Bereich erneuerbare Energien pro 100 000 Einwohner. Foto: Verena Heißerer


Der Zubau von PV-Anlagen hat laut Ingo Butters, LEW-Pressesprecher, spürbar an Fahrt aufgenommen. Allein im vergangen Jahr wurden im Wittelsbacher Land 216 PV-Anlagen - vom Freiflächenpark bis hin zu Platten auf dem Hausdach - neu ans LEW-Netz angeschlossen; 2016 kamen nur 139 Anlagen neu dazu.
Allerdings müsse der Ausbau der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien weitergehen, um die energie- und klimapolitischen Ziele zu erreichen, so Butters. Rein rechnerisch deckte der "grüne Strom" im vergangenen Jahr 43 Prozent des gesamten Bedarfs in Deutschland. Bis 2050 sollen es 80 Prozent sein. Im LEW-Gebiet hat man sich mit etwa 70 Prozent bereits an diesen Wert herangetastet. Dennoch bleibt noch viel zu tun, um die Ziele zu erreichen. "Hier dürfte die Photovoltaik im Vordergrund stehen", meint Butters.

Von Verena Heißerer



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 25.09.2020 17:13 Uhr



 
Drucken Speichern Senden Leserbrief