Aichach    

Kein Bier mehr aus dem Hinterhof

Aichach - Die Maßnahmen zur Vermeidung einer Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 bleiben nicht folgenlos. Der Hinterhof Bräu Norbert Zandtner aus Aichach hat seine Bierproduktion aus finanziellen Gründen eingestellt. Das bestätigte er auf Nachfrage unserer Zeitung. Nur noch das Bräustüberl soll geöffnet bleiben. Bier wechselnder Sorten will der Bräu zukaufen. Irgendwann möchte Zandtner die Produktion aber wieder aufnehmen. Wann und ob das überhaupt möglich sein wird, lässt sich in der aktuellen Situation aber schwer sagen.


Hinterhof Bräu braut nicht mehr
Erst einmal kein selbstgebrautes Bier gibt es beim Hinterhof Bräu in Aichach. Die Corona-Maßnahmen setzen dem Betreiber eigenen Angaben zufolge finanziell zu.
Bastian Brummer

Klar ist für den Bräu: "Ich musste die Produktion einstellen, um irgendwie zu überleben." Seine Räumlichkeiten für Brauerei und Bräustüberl sind gemietet, die zwei Drittel, in denen die Brauerei untergebracht ist, kann er aktuell nicht nutzen. Die Kosten, etwa für die Kühlungen, seien einfach zu hoch. Aktuell fehlen die großen Abnehmer. Der Hinterhof Bräu liefert häufig Bier für größere Feste und Feiern in der Stadt. Die fallen erst einmal aus.

Von Bastian Brummer



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 03.09.2020 16:44 Uhr



 
Drucken Speichern Senden Leserbrief