Aichach    

Mit Herz und Engagement: Abschlussfeier bei der Berufsfachschule für Kinderpflege

Aichach - Die Abschlussfeier der Berufsfachschule Kinderpflege fand Corona-bedingt gesondert statt. Verabschiedet wurden in einer feierlichen Zeremonie die Klassen K11 und Teilzeit K12 mit insgesamt 29 Absolventinnen und Absolventen. Klassenbeste der regulär beschulten K11 war Vanessa Rühl mit einem Notendurchschnitt von 1,6.


aic-abschluss-beruf-kinderpfle
Die Abschlussklassen K11 und K12 mit Schulleitung und Lehrern. Foto: Iris Sattler


Die Teilzeit K12 war die erste Klasse, die den Modellversuch "Kinderpflegeausbildung in Teilzeit" an der Schule durchlaufen und nach drei Jahren erfolgreich abgeschlossen hat. Die Jahrgangsbeste, Andrea Tradt, schaffte einen Notendurchschnitt von 1,0 und wurde dafür besonders gewürdigt.
Nadine Berger und Melanie Spulak folgten mit einem Notendurchschnitt von 1,3 und 1,4 auf dem zweiten und dritten Platz.
Die liebevolle und herzliche Verabschiedung hatte sowohl aus Schüler- als auch aus Lehrersicht einen sehr persönlichen Charakter. Powerpoint-Präsentationen mit Fotos aus den vergangenen Jahren wurden gezeigt, es gab warmherzige Reden und auch die ein oder andere Träne.
Schulleiterin Cornelia Nieberle-Schreiegg und Landrat Klaus Metzger, zugeschaltet per Videobotschaft, rundeten die Veranstaltung mit ihren Beiträgen von offizieller Seite ab.
Insgesamt präsentierte sich die kleine Schulfamilie der Berufsfachschule für Kinderpflege als geschlossene Gemeinschaft, die sich auch in der schwierigen Corona-Zeit stets aufeinander verlassen konnte und aufgrund großen Engagements aller Beteiligten die bestmögliche Lernsituation für die Schülerinnen und Schüler, nicht nur im Hinblick auf die erfolgreichen Abschlussprüfungen, geschaffen hatte, hieß es.



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 31.07.2020 16:19 Uhr



 
Drucken Speichern Senden Leserbrief