Aichach    

Essen auf dem Herd vergessen

Aichach - Zu einem Küchenbrand in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Bahnhofsstraße (gegenüber dem Aichacher Bahnhof) wurden am Samstag gegen 13.45 Uhr mehrere Einsatzkräfte der Aichacher Feuerwehr, der Polizei sowie des Rettungsdienstes gerufen. Laut Polizeiangaben hatten aufmerksame Nachbarn Alarm geschlagen, nachdem es in der Wohnanlage zu "erheblicher Rauchentwicklung" gekommen sei.


Zimmerbrand2-AZ
Zu einem Küchenbrand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhausrd an der Bahnhofsstraße in Aichach wurden am Samstag gegen 13.45 Uhr mehrere Einsatzkräfte der Feuerwehr Aichach, der Polizei sowie des Rettungsdienstes gerufen. Foto: Erich Hoffmann


Wie sich später herausstellte, hatte eine 62-jährige Bewohnerin vergessen, rechtzeitig einen Kochtopf vom Herd zu nehmen. Nachdem das Essen angebrannt war, kam es laut Polizei zu einer starken Rauchentwicklung in der Küche. Die Frau selbst reagierte offenbar nicht auf den starken Rauch, was wohl daran lag, dass sie stark alkoholisiert war. Bei ihr wurden knapp drei Promille gemessen. Ein zwischenzeitlich herbeigeeilter Hausmeister konnte zudem den Topf noch rechtzeitig von der Herdplatte nehmen. Glücklicherweise entstand kein weiterer Brandschaden. Die Frau blieb unverletzt. Die Feuerwehr setzte einen Atemschutztrupp ein, um die Wohnung zu kontrollieren. Anschließend wurde die Wohnung belüftet.

Von Thomas Winter


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 28.06.2020 15:49 Uhr