Aichach    

Gesundheitsamtsleiter Friedrich Pürner stellt sich Kritik

Inzwischen liegt der Landkreis Aichach-Friedberg wieder unter dem vom Bund festgelegten Grenzwert von 50 Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen. Fragen und Kritik rund um die Aufarbeitung der Corona-Fälle auf dem Spargelhof der Firma Lohner in Inchenhofen reißen indes nicht ab. Viele Leserbriefe und Anrufe sind in unserer Redaktion eingegangen. Die AICHACHER ZEITUNG hat dem Leiter des Aichacher Gesundheitsamts, Dr. Friedrich Pürner, deshalb noch einmal einen Fragenkatalog vorgelegt, den der Facharzt sehr freimütig beantwortete.


Lohner1-AZ
Der Spargelhof Lohner ist in der Region fest verwurzelt, er bewirtschaftet jedoch auch zahlreiche Spargelfelder außerhalb Leahads und des Wittelsbacher Landes. Zuletzt sorgte der Betrieb für Aufsehen, weil 96 Mitarbeiter positiv auf Covid-19 getestet wurden. Foto: Erich Hoffmann

 

Ihre Arbeitshypothese, bei den 96 positiv Getesteten auf dem Spargelhof handle es sich quasi um Alt-Erkrankungen, klang für einige unbefriedigend. Woran machen Sie diese Annahme genau fest?

Bei der Reihentestung von 525 Mitarbeitern der Firma Lohner am 8. und 9. Juni mussten die Arbeiter und Angestellten in einer langen Reihe stehen, ehe ein Abstrich bei ihnen vorgenommen wurde. "Während dieser Zeit hat kein Einziger gehustet oder eine Schwäche gezeigt, obwohl sie extra lange stehen mussten", erklärt Dr. Pürner. Der Facharzt hat sich die Mitarbeiter des Spargelhofs zudem genau angesehen, wie er berichtet. "Da hatte kein Einziger einen entzündeten Rachen, Husten oder glasige Augen. Es kann mir also keiner erzählen, dass von denen einer aktuell an Covid-19 erkrankt war,.

Kann es nicht vorkommen, dass Covid-19-Erkrankte ohne Symptome sind beziehungsweise Patienten nur einzelne typischen Symptome aufweisen?

Ja, das könne sein, sagt der Gesundheitsamtsleiter. Es gebe aber bestimmte Zielsymptome, zu denen er Husten, Fieber und Halskratzen zählt. Es könne natürlich auch einmal vorkommen, dass eines dieser Symptome fehle oder die Infektion gänzlich ohne Beschwerden ablaufe (asymptomatischer Verlauf). Weil sich jedoch keiner der am Ende 96 positiv Getesteten unwohl fühlte und zusätzlich typische Covid-19-Symptome aufwies, hält Dr. Pürner es für wenig plausibel, dass die Helfer zum Zeitpunkt der Testung akut eine Corona-Erkrankung durchmachten.


Folgt man der Hypothese Dr. Pürnerns, haben sich die 96 Betroffenen zu einem früheren Zeitpunkt angesteckt beziehungsweise es handelt sich bei ihnen um Genesene. Könnten sich die Betroffenen auf dem Spargelhof in Inchenhofen oder auf einem Spargelfeld infiziert haben?
Dagegen spricht aus Sicht des Gesundheitsamtsleiters, dass der Spargelhof ein sehr durchdachtes Schutz- und Hygienekonzept vorgelegt hat, von dem sich der Arzt bei einem unangekündigten Besuch auf dem Hof in Leahad selbst überzeugt hat.


Von Thomas Winter und Carina Lautenbacher

 

Das komplette Gespräch heute im E-Paper und in der Print-Ausgabe der Aichacher Zeitung.

 


friedrich-pürner_1
Dr. Friederich Pürner.



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 19.06.2020 15:25 Uhr