Aichach    

Vier Tote bei Unfall auf der B 17

Landsberg/Friedberg - Zu einem tragischen Unfall kam es am Mittwochnachmittag auf der B 17 zwischen Kinsau und Denklingen im Landkreis Landsberg. Vier Menschen kamen dabei ums Leben. Die Identifizierung der Opfer gestaltete sich als schwierig. Inzwischen stehen die Personalien fest. Demnach handelt es sich bei den Getöteten um eine 49-jährige Frau aus dem Raum Friedberg, ihre beiden Töchter im Alter von 14 und zwölf Jahren sowie eine 14-jährige Freundin aus Augsburg. Ein 58-jähriger Lkw-Fahrer erlitt einen Schock und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen.


Der Pkw war gegen 15.15 Uhr mit einem entgegenkommenden Lastwagen kollidiert. Der vordere Teil des Autos verschwand komplett unter dem Lkw, das Dach wurde eingedrückt. Die Wucht des Aufpralles war so stark, dass alle vier Insassen des Pkw noch an der Unfallstelle verstarben.
Aufgrund der extrem starken Deformation des Wagens war die Bergung der Toten für die eingesetzten Feuerwehrleute nur mit erheblichem Aufwand durchführbar. Ein Kriseninterventionsteam übernahm die Betreuung von Unfallbeteiligten und Zeugen.
Warum die Frau aus dem Wittelsbacher Land mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrbahn kam, ist unklar. In Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Augsburg wurde ein Gutachter mit der Untersuchung des Unfalls  beauftragt.



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 04.06.2020 08:55 Uhr



 
Drucken Speichern Senden Leserbrief