Aichach    

Ja zu neuem Wasserwerk

Aichach/Oberbernbach - Es war nicht anders zu erwarten, schließlich geht es um grundlegende öffentliche Versorgung: Der Bauausschuss des Aichacher Stadtrats stimmte bei seiner jüngsten Sitzung dem Antrag der Magnusgruppe zum Bau eines neuen Wasserwerks in Oberbernbach zu. Eine früher gestellte entsprechende Bauvoranfrage war ebenfalls positiv beantwortet worden.


Die Gruppe ist für die Wasserversorgung von Pöttmes, Kühbach, Inchenhofen, Pöttmes, Schiltberg und Aichach zuständig.
Der Neubau wird notwendig, weil die Wasseraufbereitung sowie die Räume für Technik und Büro mit den Neben- und Außenanlagen den jetzigen Anforderungen nicht mehr gerecht werden. Nun ist ein vierteiliges Gebäude geplant, in dem unter anderem nicht nur das Wasserwerk mit der Wasseraufbereitung, sondern auch die Verwaltung und die Werkstatt, Garagen und Lagerflächen sowie Schüttboxen untergebracht werden. Außerdem entstehen 21 Parkplätze.
Also ein Großprojekt: Eine im Januar bei der Verbandsversammlung vorgelegte Kostenberechnung geht von Nettobaukosten von 12,5 Millionen Euro aus.
Das bestehende Wasserwerk wird so lange betrieben, bis der Ersatzbau einsatzfähig ist.
Der Zweckverband wurde vor fast 60 Jahren gegründet. Die Gebäude und Maschinen sind 50 Jahre alt und nach damaligen Bedürfnissen geplant und errichtet worden. Seit 2006 besteht die Kooperation mit dem Wasserwerk der Stadt Aichach. Nicht nur die Zahl der Mitarbeiter nahm zu, auch der Fuhrpark mit dem technischen Gerät sowie die Lagerhaltung des gesamten Materials bekamen dadurch eine neue Dimension. beh



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 22.05.2020 17:00 Uhr



 
Drucken Speichern Senden Leserbrief