Aichach    

Der große Politik(er)wechsel

Aichach - Seit 1990 sitzt Roland Fuchs für die SPD im Friedberger Stadtrat und im Kreistag, wo er seit mehr als 25 Jahren auch Fraktionschef ist. Wie gestern bekannt wurde, verlässt er die Friedberger SPD-Fraktion und wird parteifreies Mitglied der Stadtrats-CSU. Im Kreistag, der gestern zu einer Sitzung zusammenkam, war das Raunen über diese Personalie groß. Zumal auf der Tagesordnung die Neubesetzung der Kreistagsausschüsse stand, nachdem der Aichacher Stadtrat Marc Sturm und der frühere Affinger Bürgermeister Rudi Fuchs der CSU den Rücken gekehrt haben, um zu den Freien Wählern zu gehen. Als am Ende noch über Wahlplakate und sogar über die Sitzordnung im Kreistag diskutiert wurde war klar: Der Wahlkampf hat begonnen.


roland-fuchs-spd
Roland Fuchs.


Seit 45 Jahren hat Roland Fuchs ein SPD-Parteibuch, das er in den nächsten Monaten zurückgeben wird. Nachdem ihm die Friedberger Parteikollegen erklärt hätten, dass für ihn auf der nächsten Stadtratsliste kein Platz sei, machte der frühere Zweite Bürgermeister der Stadt Friedberg kurzen Prozess: Er wechselt als parteifreies Mitglied in die CSU-Stadtratsfraktion. Dort sei er mit offenen Armen empfangen worden. Ob er für deren Liste im nächsten Jahr kandidieren wird, ist noch offen. Im Kreistag ist auf jeden Fall nach der Kommunalwahl Schluss. Ein "Trostplatz" auf der SPD-Liste sei für ihn keine Alternative, sagte er im Gespräch mit unserer Zeitung.



Von Carina Lautenbacher



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 10.10.2019 16:44 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief