Aichach    

Polizei-Kontrollen zum Schulanfang

Aichach - Wie jedes Jahr wird die Aichacher Polizei auch heuer wieder zum Schulbeginn eine verstärkte Schulwegüberwachung betreiben, insbesondere im Umfeld von Schulen und Schulbushaltestellen.


Die in der Vergangenheit im Rahmen der Schulwegüberwachung am häufigsten festgestellten Verstöße waren das Halten und Parken im Halteverbot, Geschwindigkeitsüberschreitungen, Verstöße gegen die Gurtanlege- und Kindersicherungspflicht sowie Rotlichtmissachtungen durch Fußgänger und Radfahrer. So wird auch heuer die Überwachung der Geschwindigkeit sowie der Gurt- und Kindersicherungspflicht im Fokus der polizeilichen Kontrollen stehen.
Aber auch die Ablenkung ist eine große Gefahrenquelle. Im Rahmen der Überwachung wird die Polizei speziell auf Handys achten. Das Unfallrisiko wird beim Telefonieren um das Sechsfache, beim Schreiben und Lesen von Nachrichten während der Fahrt um das 23-Fache erhöht. Bei einer Geschwindigkeit von 50 Stundenkilometern werden laut Polizei in "einer Sekunde Blindflug" 15 Meter zurückgelegt.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 18.09.2019 09:13 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief