Aichach    

"Erinnerungszeichen": Landessieg für DHG

Aichach - Dass sie mit ihrem Beitrag "Die bayerische Gebietsreform von 1972 in Aichach und Umgebung" beim diesjährigen Geschichtswettbewerb "Erinnerungszeichen" zum Thema "100 Jahre Freistaat Bayern" einen Hauptpreis gewonnen haben, das wussten die Schüler der 10d und ihrer junger Geschichtslehrer Benedikt Vornberger bereits. Dass es gleich der Landessieg in der Sparte "Gymnasium 9. bis 12. Jahrgangsstufe" wurde, löste dann aber doch noch einmal Jubel aus. Am Montag ehrte Bayerns Kultusminister Michael Piazolo die Preisträger gemeinsam mit 23 weiteren Schülerprojekten aus ganz Bayern.


dhg-landessieger
So sehen Sieger aus: Die Schüler des Deutschherren-Gymnasiums bei der Preisverleihung zum Schülerwettbewerb "Erinnerungszeichen" mit Kultusminister Michael Piazolo und Landtags-Vizepräsident Karl Freller im Bayerischen Landtag in München. Foto: Andreas Gebert


Piazolo und auch Karl Freller, Erster Vizepräsident des Landtags, würdigten das Engagement der Schüler. Die Kenntnis der Vergangenheit sei wichtig, um die Gegenwart zu verstehen und die Zukunft gestalten zu können, so der Kultusminister. "Einen menschenwürdigen, demokratischen Staat erhalten kann nur, wer sich der Vergangenheit bewusst ist und bereit ist, aus ihr zu lernen", ergänzte Freller.
Beschäftigt hatten sich die Schüler aus Aichach mit der Gebietsreform. Mit ihr wurden 1972 die Bezirks-, Landkreis- und Gemeindegrenzen in Bayern neu gezogen und dabei kleinere Landkreise und Gemeinden zu größeren Einheiten zusammengefasst.
Im Falle des Aichacher Landes hatte diese Reform zwei außergewöhnliche Aspekte: Zum einen musste die Stadt Aichach die jahrhundertealte Zugehörigkeit zum Bezirk Oberbayern aufgeben und sich in den Bezirk Schwaben eingliedern, zum anderen konnte die Paarstadt im neu geschaffenen Landkreis Aichach-Friedberg die Position der Kreisstadt erringen, obwohl Friedberg bereits damals die größte Stadt des Landkreises war. Die DHG-Spurensucher nutzten für ihre Recherche die Kreis- und Heimatbücherei Aichach und deren Bestände, werteten Artikel aus der AICHACHER ZEITUNG aus und interviewten zahlreiche Zeitzeugen.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 18.09.2019 09:13 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief