Aichach    

Filmdreh mit Hannelore Elsner im alten Aichacher Krankenhaus

Aichach - Derzeit laufen in München und Umgebung die Dreharbeiten zur Tragikomödie "Lang lebe die Königin" unter der Regie von Grimme-Preisträger Richard Huber. Unter anderem Hannelore Elsner wird darin zu sehen sein. Das Team der Neuen Schönhauser Filmproduktion aus Berlin fing diese Woche auch am alten Krankenhaus in Aichach einige Szenen ein. Das wurde dabei zur "Elisenklinik". Der Aichacher Schauspieler Georg Laberger war für eine Komparsen-Doppelrolle als Arzt und Besucher mit von der Partie.

tv-dreh-elsner-2

Regisseur Richard Huber war schon für zahlreiche "Tatorte" im Einsatz. In dem Film, der im Auftrag von Bayerischer Rundfunk, ARD Degeto und ORF gedreht wird, entwickelt sich das Leben der Moderatorin Nina Just (Marlene Morreis) zu einem Chaos, als sie erfährt, dass ihre Mutter Rose (Hannelore Elsner) Krebs hat und eine Spenderniere braucht. Roses Lebenspartner Werner (Günther Maria Halmer) springt als Spender ein und entlastet die Familie damit - vorerst zumindest... Weitere Komparsen aus der Region sind beteiligt, zudem echte Angestellte des Krankenhauses. Georg Laberger war am Mittwoch dabei. "Hannelore Elsner und Günter Maria Halmer waren beide am Set. Bei meinen Szenen hatte ich allerdings wenig mit ihnen zu tun, wir haben uns lediglich auf den Gängen gesehen", erzählt er. Gedreht wurde unter anderem in der Notaufnahme und in den ehemaligen OP-Räumen des alten Krankenhauses.

Von Nayra Weber


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 20.07.2019 00:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief