Aichach    

Philharmonie in Bestform

Aichach - Zum Jahresabschluss hatte die Philharmonie Aichach noch einmal zu einem fulminanten Konzert eingeladen. Vier große Orchesterwerke hatte Dirigent Ekkard Wohlgemuth ausgesucht und mit den 38 Musikern einstudiert.


phillharmoonie-1
Die Solisten Sabine Kühnl-Ciliberto und Rainer Oberauer.


Schon der Einstieg mit den Rumänischen Volkstänzen von Béla Bartók war sehr gelungen. Bereits hier zeigte sich, was ein Orchester zu leisten imstande ist, das nicht nur aus Profimusikern besteht.
Für das zweite Werk, Franz Danzis Sinfonia Concertante für Flöte und Klarinette, op 41, konnte Wohlgemuth zwei Vollblutmusiker als Solisten gewinnen. Sabine Kühnl-Ciliberto übernahm den Solopart auf der Querflöte. Die Augsburgerin und internationale Preisträgerin spielt in verschiedenen Orchestern als Solistin und Kammermusikerin und lehrt unter anderem an der Universität Augsburg. Klarinettensolist war der Augsburger Rainer Oberauer, der ebenfalls als Solist in vielen Orchestern tätig ist. Für die Zuhörer blieben keine Wünsche offen.
Im zweiten Teil probierte die Philharmonie eine Symbiose aus Musik und Malerei aus. Zu den Klängen von Samuel Barbers Adagio for Strings projizierte der Aichacher Künstler Hans Wiedemann einige seiner Werke auf die Leinwand hinter dem Orchester. Die abstrakten, ruhigen Bilder harmonierten bestens mit den langsamen, elegischen Streicherklängen. Das Experiment war eindeutig gelungen. Zum Abschluss stand Franz Schuberts Symphonie Nr. 5, B-Dur auf dem Programm. Das wohl bekannteste kleinere Orchesterwerk dieses Komponisten ging sofort ins Ohr, und die Spielfreude der Musiker war weder zu überhören noch zu übersehen.
Das Konzert war bei Weitem nicht ausverkauft. Aber das trotz zahlreicher Weihnachtsmärkte und anderer adventlicher Veranstaltung erschienene Publikum war begeistert und forderte mit Riesenapplaus Zugaben.
Das Orchester ist zwar ausreichend besetzt. Trotzdem sind Neuzugänge immer willkommen. Die Proben finden wöchentlich jeden Dienstag von 19.45 bis 21.45 Uhr in der Ludwig-Steub-Grundschule in Aichach, Ludwigstraße 22, statt. Kontaktaufnahme über Sandra Staiger, Telefon 0175/199 68 96 oder E-Mail: Sandra.staiger@web.de.

Von Brigitte Glas

philharmonie-2_1
Das Orchester der Philharmonie Aichach unter der Leitung von Ekkard Wohlgemuth. Fotos: Brigitte Glas



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 11.12.2017 12:00 Uhr