Aichach

Täuschend echte Abofalle

branchenbuch-abzocke

Aichach/Zahling - Eine Betrugsmasche, bei der Geschäftsleute ungefragt von Serviceunternehmen aufgefordert werden, für einen vermeintlichen Branchenbuch-Eintrag ihre Daten zu übermitteln, hat das Wittelsbacher Land erreicht. Wie Peter Löffler, stellvertretender Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Aichach, mitteilt, käme es "in Wellenbewegung immer wieder" zu entsprechenden Meldungen, derzeit seien der Aichacher Polizei aber keine bekannt. Allerdings hat sich ein Leser an die AICHACHER ZEITUNG gewandt, der Opfer der Masche wurde.  mehr...

qualitaet_wittelsbacher-land_50

Mayer & Söhne ist Träger des Qualitätssiegels Wittelsbacher Land, das Druckhaus ausgezeichnet als Mitglied des International Newspaper Quality Club


        



Aichach

Von Gaunern Geld erpresst

Mit Messer gefuchtelt

Aichach - Um organisierten Trickbetrug ging es am Montag bei einer Verhandlung am Aichacher Amtsgericht. Angeklagt war ein Augsburger mit türkischer Staatsangehörigkeit. Der 34-Jährige hat, so lautet der Vorwurf der Staatsanwaltschaft, von zwei Kumpanen 2500 Euro erpresst, um das Geld mit ihnen anschließend in einem tschechischen Casino zu verspielen. Wahrscheinlich stammt das Geld von einem 81-jährigen promovierten Physiker und ehemaligen Kommunalpolitiker aus dem Raum Augsburg. Er ging im vergangenen Jahr einem Mann auf den Leim, der sich am Telefon als Oberkommissar der Kriminalpolizei Augsburg ausgab. "Falscher Polizeibeamter" nennt sich die Betrugsmasche im Fachjargon.  mehr...

Aichach

"Kinder sind pragmatisch"

Kasperle erklärt

Aichach/Dachau - Angesichts der Aufregung, die es im Vorfeld gab, verliefen die seit gestern vorgeschriebenen Corona-Tests an Schulen im Verbreitungsgebiet der Aichacher Zeitung weitgehend unangestrengt ab. Das ergab zumindest eine stichprobenartig durchgeführte Umfrage. Zwar verzeichneten alle Schulen Fälle, in denen die Eltern eine Testung ablehnten und die Kinder daheim blieben - jene hielten sich nach Auskunft der befragten Schulleiter aber in Grenzen. Eine zweite Klasse an der Ecknacher Volksschule allerdings ist fast geschlossen zu Hause geblieben, wie Schulleiterin Barbara Hierdeis bestätigte. "Nur ein Schüler der Klasse war heute da", sagte sie. Einen Grund zur Sorge oder gar zur Aufregung sieht die Rektorin nicht, etwas mehr als 100 Schüler haben sich getestet.  mehr...