Affing    

Laster verliert Salpetersäure: Großeinsatz in Mühlhausen

Mühlhausen - Ein Großaufgebot von Feuerwehr, Rettungskräften, Polizei und Katastrophenschutz war gestern Nachmittag im Unterkreuthweg in Mühlhausen im Einsatz. Dort hatte ein Lkw Salpetersäure verloren. Allerdings stellte sich im Laufe des Einsatzes laut Aichacher Polizei heraus, dass es sich um eine geringere Menge gehandelt hat. Verletzt wurde niemand.


salpetersäure-mühlhausen
101 Einsatzkräfte waren gestern Nachmittag in Mühlhausen im Einsatz. Feuerwehrmänner in Chemieschutzanzügen dichteten den lecken Behälter, der Salpetersäure enthielt, ab. Foto: Erich Hoffmann


Bei der Erstmeldung der Polizei am Nachmittag war noch unklar, wie viel Säure ausgelaufen war. Kreisbrandrat Christian Happach sagte am Einsatzort, dass es sich um 50 bis 100 Liter handle. Wie die Polizei Aichach mitteilte, hatte der Lastwagen unter anderem einen Behälter mit der Säure transportiert. Weil die Ladung nicht ausreichend gesichert war, verrutschte sie und wurde beschädigt. Die Einsatzkräfte dichteten den Behälter ab.
Der Zwischenfall ereignete sich auf einem Firmengelände mit festem Untergrund, so dass keine Salpetersäure ins Erdreiche gelangte. Die Feuerwehr entsorgte sie. Vor Ort waren die Feuerwehren aus Affing, Mühlhausen, Friedberg, Mering und Aichach. Den Fahrer erwartet eine Anzeige. hfm/beh


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 02.03.2021 17:40 Uhr