Affing    

Gartler feiern 30. Geburtstag

Affing - Ein rundum gelungenes Fest feierte der Gartenbauverein Affing, dessen Mitglieder aus allen Gemeindeteilen kommen, zum 30-jährigen Jubiläum.


gartler-affing
Ehrungen gab es bei den Gartlern in Affing. Im Bild von links Margit Wirth, Thomas Kastenhofer, Sofie Attenberger, Rupert Reitberger, Margit Bleis, Alois Escher, Maria Kosub, Walter Augustin und Veronika Brucklachner. Foto: Christine Schmid-Mägele


Die Terrasse des DJK-Sportheims in Gebenhofen war eine hervorragend geeignete Location, wo es sich die Mitglieder gut gehen lassen konnten. Mit etwas über 200 Mitgliedern gehört der Affinger Gartenbauverein zu den größeren Vereinen, erzählte Überraschungsgast Rupert Reitberger.
Alois Escher und Margit Bleis hatten ihn eingeladen: Rupert Reitberger ist der Vorsitzende des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege und damit Teil des Bayerischen Landesverbandes. Angesichts des Klimawandels, der steigenden Temperaturen und zunehmender Trockenheit rief Reitberger zu einem bewussten Umgang mit dem Wasser auf. Gerade in Hinblick auf die Grundwasserproblematik seien die Gartenbesitzer gefragt: Nicht alles in grau zu verunstalten, das sei wirklich "grau-sam", sondern die Gärten gestalten und Wissen und Erfahrung weiterzugeben, sei eine der Hauptaufgaben der Gartenbauvereine. Reitberger bedankte sich bei den langjährigen Mitgliedern der Vorstandschaft und übergab jeweils eine Urkunde.
Die aktiven Mitglieder erhielten zudem die Ehrenamtskarte: Margith Wirt als "Kopf der Truppe" halte den Gartenbauverein zusammen, kümmere sich um steuerliche und finanzielle Angelegenheiten, pflege die Homepage und habe viele tolle Ideen für den Verein.
Sofie Attenberger ist seit der Gründung Zweite Vorsitzende. Sie ist das Organisationstalent des Vereins und versorgt die Vorstandskollegen mit hervorragenden Schmalznudeln. Ebenso koordiniert sie den gesamten Einkauf für die "Rahmflegg"-Produktion beim Weihnachtsmarkt in Affing. Sie und Veronika Brucklachner, die seit 20 Jahren Schriftführerin des Vereins ist, organisieren die Einsatzteams beim Affinger Weihnachtsmarkt.
Vroni Brucklachner gestaltet mit Maria Kosub für Fronleichnam einen der Affinger Altäre. Beide Damen haben zudem mit ihren Männern ein Insektenhotel gebaut und die Blumenwiese am Mühlweg zwischen Gebenhofen und Affing angesät. Maria Kosub ist seit 20 Jahren Beisitzerin. Sie, Veronika Brucklachner und Margit Wirth überlegten sich, welche Plätze im gesamten Gemeindegebiet verschönert werden könnten. Thomas Kastenhofer - von Insidern auch "Mr. Rahmflegg" genannt - ist, wie der Name schon sagt, verantwortlich für das Backen beim Affinger Weihnachtsmarkt. Ansonsten ist er mit Alois Escher einer der "Banker": Beide betreuen die über 20 Ruhebänke, die der Verein gespendet hat. Walter Augustin wurde von Rupert Reitberger ebenfalls noch erwähnt - geehrt wurde er bereits bei der Jahreshauptversammlung. Er war 16 Jahre lang Kassier. csm


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 05.08.2022 17:18 Uhr