Affing    

Betrunkener Radler stürzt und zieht sich Kopfwunde zu

Affing - Ein 16-jähriger Radfahrer hat sich am Freitagabend Schürfwunden und eine stark blutende Kopfwunde zugezogen, als er kurz vor 23 Uhr betrunken zwischen Edenried und Haunswies stürzte.


Laut einer der Mitteilung der Polizei Aichach kam der Jugendliche auf halber Strecke nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß mit einem Leitpfosten zusammen und stürzte. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten zur ambulanten Behandlung ins Friedberger Krankenhaus. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten einen deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,1 Promille. Den Radfahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Es entstand kein Sachschaden.



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 01.06.2020 11:14 Uhr



 
Drucken Speichern Senden Leserbrief