Ein bislang unbekannter Fahrer eins Sattelzugs hat am Donnerstag auf der A 8 an der Anschlussstelle Augsburg-West einen Verkehrsunfall verursacht und sich dann unerlaubt entfernt. Gegen 8.30 Uhr war ein 65-jähriger Kleintransporter-Fahrer auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs, als der Sattelzug vom Beschleunigungsstreifen unvermittelt auf den Fahrstreifen des 65-Jährigen wechselte. Dieser wich daraufhin auf den mittleren Fahrstreifen aus. Dort kollidierte er mit einem Auto. Das Auto schleuderte durch den Zusammenstoß gegen eine Betonleitwand und kam dort zum Stehen. Durch den Zusammenstoß wurden der Autofahrer und der Transporterfahrer sowie sein Beifahrer leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von 110 000 Euro. (pm)