Sichtlich verärgert zog Günter Plößl von der Firma MK Wohn- und Gewerbebau aus Biberbach (Landkreis Augsburg) bei der Gemeinderatssitzung am Mittwoch von dannen. Kurz zuvor wurde der Antrag seiner Firma auf Einleitung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanverfahrens für einen Lebensmittelmarkt an der Paarer Straße gegenüber der Schule behandelt. Er fiel mit 13:1 Stimmen deutlich durch. Es wäre der zweite Standort für den seit über zwei Jahren projektierten Edeka-Markt in Kühbach gewesen.