Der Jahresrückblick 2023 der Aichacher Zeitung
Veröffentlicht am 21.05.2024 23:00

Stärkung der Lieferlogistik

Bayern-Fass hat die Hitzler Transport GmbH, ein angesehenes Familienunternehmen im Logistiksektor, erworben. Die Übernahme der Hitzler Transport GmbH aus Herbrechtingen ist „ein strategischer Schritt für die Bayern-Fass-Gruppe, um ihre effiziente Lieferlogistik regional zu stärken und auszubauen”, erklärt das Unternehmen. Die Hitzler Transport GmbH, die seit 1990 in Familienbesitz war, hat sich auf Transporte aller Art mit Güternah- und Fernverkehr einschließlich internationaler Transporte spezialisiert.

Schon seit mehreren Jahren habe es eine vertrauensvolle und erfolgreiche Partnerschaft zwischen beiden Unternehmen gegeben, berichtet Bayern-Fass. Die Übernahme besiegele die gute Zusammenarbeit und führe die Kompetenzen noch enger zusammen. Mark Sethi, Geschäftsführer der Bayern-Fass-Gruppe, hebt die positiven Gemeinsamkeiten der beiden Unternehmen hervor: „Bayern-Fass und Hitzler sind beide inhabergeführte mittelständische Familienunternehmen mit einem ausgeprägtem Servicegedanken gegenüber Kunden. Auf dieser Basis werden wir mit unserer perfekt abgestimmten Lieferlogistik für reibungslose Abläufe in der Prozesskette all unserer Kunden sorgen.“ Christoph Roczniok, Leiter Logistik und Prokurist bei Bayern-Fass, deren eigener moderner Fuhrpark über 35 LKW-Züge und rund 725 Wechselbrücken umfasst, ergänzt: „Diese Übernahme ist ein wichtiger Meilenstein, um unser süddeutsches Logistiknetz zu stärken.”

Mit rund 300 Mitarbeitern an vier Standorten und einem jährlichen Umsatz von rund 50 Millionen Euro im Jahr zählt die Bayern-Fass-Gruppe zu den führenden Rekonditionierern in Europa. Unter Rekonditionierung versteht man die Aufarbeitung von Fässern, Kunststofftanks und ähnlichen Verpackungen.

north