Jedes Jahr überrascht die Allianz-Generalagentur von Karl Buchberger (links) zur Weihnachtszeit ein soziales, sportliches, schulisches oder musikalisches Projekt mit einer Spende. Heuer fiel die Wahl auf die Altomünsterer Klosterkrippe. Pater Norbert J. Rasim nahm einen Scheck in Höhe von 1000 Euro entgegen. Das Geld wird für die Sanierung einiger Krippenfiguren verwendet. Die über hundert Jahre alte Klosterkrippe, die nach der Auflösung des Klosters zunächst beim Erzbischöflichen Ordinariat von München und Freising verwahrt worden ist, wurde vor zwei Jahren wieder nach Altomünster gebracht und gehört nun wieder der Pfarrkirchenstiftung. Nun werden zahlreiche Figuren aufwendig restauriert.