Auch in Zukunft wird sich die aktuelle Uhrzeit in Pöttmes an der Kirchturmuhr ablesen lassen. Mehrheitlich entschloss sich der Marktgemeinderat die Reparaturkosten in Höhe von annähernd 22 000 Euro zu übernehmen. Wie Pfarrer Thomas Rein erläuterte, waren Gemeinden historisch verpflichtet, die Uhrzeit öffentlich anzuzeigen. Kirchtürme boten sich dazu als meist höchster Punkt eines Ortes an. Die Kirchturmuhr sei daraus folgernd kein kirchliches, sondern ein gemeindliches Objekt. Zur laufenden Kirchensanierung sagte der Geistliche, dass die Finanzen förmlich „dahinschmelzen“.