Vor drei Jahren wurden im Rahmen eines Umsiedlungsprojektes durch die Untere Naturschutzbehörde zwei seltene und floristisch wertvolle Orchideen auf dem Landschaftsschutzgebiet „Schinderkreppe“ in Dachau angesiedelt. Das Helm-Knabenkraut entwickelte sich gut und stand auch dieses Jahr wieder in voller Blüte. Nun sind die Orchideen allerdings plötzlich verschwunden. Vermutlich wurden sie von Unbekannten ausgegraben.