Die harmonische Jahreshauptversammlung des Ortsverschönerungsvereins Altomünster war gut besucht wurde. Für die im vergangenen Jahr gewählte Vorstandschaft war die Versammlung eine Premiere. Die Vorsitzende Rosina Ehmann und ihr Stellvertreter Steve Jordan sagten: „Wir sind gut angekommen im Verein.“
Sie richteten ein Lob an die Vereinsmitglieder, die gut mitgezogen haben und sich für neue Ideen, wie etwa den monatlichen Stammtisch, begeisterten. „Rund zwanzig Leute kommen dazu immer“, berichteten die beiden Vorsitzenden erfreut. Eine schöne Erfahrung sei das Barockfest im Herbst gewesen, bei dem alle Mitglieder fleißig mitgemacht haben.
Worte des Dankes gehörten nicht nur der alten Vorstandschaft, die an diesem Abend mit einem Blumengruß verabschiedet wurde, sondern auch an die „Groser“, die stets die gemeindlichen Anlagen in Ordnung halten und jederzeit Verstärkung brauchen könnten. Lob erhielten auch Malika Demski, Heike Murakaru und Henriette Solms, die sich „rührend” um die „Krautgarten- Kinder“ kümmern.