Ist das Kunst oder womöglich doch nur Krempel? Oder wie echt kann falsch sein? Ein vierköpfiges Expertenteam gab am Sonntagnachmittag bei der Kunstsprechstunde für Jedermann im Stadtmuseum Aichach darüber Aufschluss. Der Andrang war groß. Exakt 70 Interessierte waren gekommen. Die meisten von ihnen brachten Familienschätze, Dachbodenfunde oder Erbstücke mit.
Nicht alle Besucher fanden im dafür vorgesehenen Raum Platz und mussten im Flur bis zu ihrem Aufruf warten. Denn nicht weniger als 48 Anmeldungen für Begutachtungen wurden getätigt. Viele der Interessierten hatten auch zwei Objekte mitgebracht.