Der Jahresrückblick 2023 der Aichacher Zeitung
Veröffentlicht am 28.04.2022 18:05

Kindergärten in Erdweg sind voll

Bürgermeister Christian Blatt   informierte bei der ersten Bürgerversammlung in Unterweikertshofen über die Entwicklung in Erdweg und lud zur 50-Jahr-Feier der Gemeinde ein.
Bürgermeister Christian Blatt informierte bei der ersten Bürgerversammlung in Unterweikertshofen über die Entwicklung in Erdweg und lud zur 50-Jahr-Feier der Gemeinde ein.
Bürgermeister Christian Blatt informierte bei der ersten Bürgerversammlung in Unterweikertshofen über die Entwicklung in Erdweg und lud zur 50-Jahr-Feier der Gemeinde ein.
Bürgermeister Christian Blatt informierte bei der ersten Bürgerversammlung in Unterweikertshofen über die Entwicklung in Erdweg und lud zur 50-Jahr-Feier der Gemeinde ein.
Bürgermeister Christian Blatt informierte bei der ersten Bürgerversammlung in Unterweikertshofen über die Entwicklung in Erdweg und lud zur 50-Jahr-Feier der Gemeinde ein.

Diese waren geprägt von großen Investitionsmaßnahmen, insbesondere vom Bau der zwei Kinderhäuser in Eisenhofen und Walkertshofen. Bei der Kinderbetreuung sieht es laut Blatt nicht so gut aus, weil die Kindergärten bereits alle voll belegt seien. Im neuen Kinderhaus in Eisenhofen sind 75 Kinder angemeldet, die Einrichtung ist damit voll belegt. Wenn das neue Kindergartenjahr im Herbst beginnt, wird die Auslastung aller Kindergärten mit 324 Kinder zu hundert Prozent gegeben sein.

Die Einweihung des Kinderhauses in Eisenhofen ist für 23. Juli geplant. Gegenwärtig werden noch die Außenanlagen fertiggestellt. Das Kinderhaus in Walkertshofen soll am 23. Oktober eingeweiht werden. Nach derzeitigem Stand der Bauarbeiten könne auch dieses Kinderhaus termingerecht in Betrieb gehen, so Blatt.

Die beiden Kinderhäuser waren die größte Investitionsmaßnahme im zurückliegenden Jahr. Insgesamt 8,8 Millionen Euro nahm die Gemeinde dafür in die Hand. Heuer werden sich die Investitionen in ähnlicher Höhe befinden.

Neben der Fertigstellung der Kinderhäuser stehen an größeren Vorhaben die Fortführung der Kanalbaumaßnahme an der Glonntalstraße mit Regenüberlaufbecken für insgesamt 1,5 Millionen Euro an. Auch die Kläranlage in Erdweg müsse mit einer Ertüchtigung der mechanischen Reinigungsstufe inklusive Rechenanlage ausgestattet werden: Ebenfalls anstehen wird in Zukunft die Dachsanierung an der Dreifachturnhalle, führe Bürgermeister Blatt aus. In Unterweikertshofen soll der Straßenausbau der Blüml-, Eich-, Jäger- und Sonnenstraße im Juni starten.

Weiter lud der Bürgermeister zum großen Jubiläum der Gemeinde ein: Erdweg feiert sein 50-jähriges Bestehen von Donnerstag, 30. Juni, bis Sonntag, 3. Juli. Der Festabend wird am 2. Juli stattfinden. Am 3. Juli schließt sich ein ganztägiges Bürgerfest mit großem Rahmenprogramm an.

Bei der an der Bericht des Bürgermeisters anschließenden regen Diskussion fragte Helmut Steiner nach der Konzeptstudie zur Glonninsel in Erdweg. Davon habe man schon länger nichts mehr gehört, meinte er.

Ein weiterer Bürger nannte den Platz am Ortseingang „einen richtigen Schandfleck”. Die Glonninsel werde gegenwärtig dringend gebraucht als Zwischenlager für Erdaushub, war vom Bürgermeister zu erfahren.

Britta Lang fragte nach einem neuen Containerplatz in Guggenberg. Dazu sei ein passendes Grundstück mit einer Fläche von 4000 Quadratmetern erforderlich, sagte der Bürgermeister.

Ernst Suppmair hatte gleich eine ganze Reihe von Fragen zu Förderungen von Kanal- und Straßenbauten, die er als unzureichend bezeichnete, und auch zur Zuständigkeit für einen öffentlichen Weg im Wald, der sehr zerstört und fast unbefahrbar sei. Der Bürgermeister versprach, sich dieser Angelegenheit anzunehmen.

Angesichts der Forderung, mehr Windräder zu errichten, sagte Suppmair, er beobachte, dass die vorhandenen Windräder oft still stünden. Blatt räumte ein, dass das größte Problem sei, den Strom „wegzubringen”, weil die Infrastruktur zur Einspeisung nicht vorhanden sei. Dies gelte übrigens auch für Solarflächen. Kanalbaumaßnahmen, Ertüchtigung der Kläranlage und Gemeindefest

north