Die Gebühren für die Kinderbetreuung in Dasing steigen deutlich. Der Gemeinderat beschloss am Donnerstag eine rund 30-prozentige Anhebung der Sätze in den Kindergärten, um etwa fünf Prozent sollen die für Krippenkinder nach oben gehen. Der teuerste Kita-Platz (bei einer Belegung von zehn bis elf Stunden) kosten dann 210 Euro, bisher waren es 160 Euro. „Wir waren jetzt sehr günstig”, erklärte Bürgermeister Andreas Wiesner. Selbst nach der Erhöhung liege man mit den Gebühren erst „im mittleren Bereich”, meinte der Gemeindechef. Er legte eine Vergleichsliste mit den Zahlen von 13 Kitas in der Umgebung vor, die aufzeigte: Auch Gebühren von über 300 Euro werden in anderen Kommunen verlangt.